Leopoldina Home Menü

Leopoldina Home

Vorträge & Diskussionen

Leopoldina-Lecture „Intelligenz ohne Hirnrinde? Wie Vögel einen eigenen Weg zu kognitiven Höchstleistungen gefunden haben”

Prof. Dr. Onur Güntürkün

Date: Tuesday, 22 November 2011
Time: 19:00 to 20:00
Location: Neues Hauptgebäude, Vortragssaal, Jägerberg 1 (ehem. Moritzburgring 10), 06108 Halle (Saale)

Welche neuronalen Voraussetzungen hat komplexes Denken? Bis vor kurzem gingen wir davon aus, dass ohne die Hirnrinde (Kortex) des Vorderhirns mit ihrer sechsfach geschichteten Struktur höhere kognitive Leistungen nicht möglich sind. Nur Säugetiere, zu denen auch wir Menschen gehören, besitzen einen solchen Kortex. Da das Gehirn von Vögeln keinen Kortex aufweist, wurde angenommen, dass Vögel nicht zu komplexen intelligenten Handlungen fähig sind. Mittlerweile mehren sich aber die Belege, dass vor allem Rabenvögel kognitive Leistungen erbringen, die auf dem Niveau von Schimpansen liegen bzw. sie teilweise übertreffen. Gleichzeitig haben neurobiologische Studien die Organisation des Vorderhirns von Vögeln teilweise entschlüsseln können. Sie zeigen, dass Vögel einen ganz eigenen Weg bei der Evolution ihres Vorderhirns eingeschlagen haben. Die neuen Erkenntnisse legen eine aufregende Vermutung nahe: Es gibt viele parallele neuronale Wege, um komplexe Denkprozesse zu erzeugen. Der Kortex ist nur einer davon.

Prof. Dr. Onur Güntürkün machte sein Abitur in der Türkei und  studierte Psychologie in Bochum. Nach seiner Promotion an der Ruhr-Universität  Bochum ging er zu Forschungsaufenthalten nach Paris, San Diego und Konstanz. 1993 nahm er den Ruf auf die Professur in Biopsychologie an der Ruhr-Universität Bochum an. Als Gastprofessor verbrachte er einige Zeit im Ausland, unter anderem in  Brisbane, Izmir und Antwerpen. Onur Güntürkün  forscht an den neuralen Mechanismen des Denkens bei Menschen, Tauben, Elstern und Delfinen. Durch seine Forschungen konnte er vielfältige Mechanismen entschlüsseln, mit denen Lernprozesse die Vernetzung des Gehirns verändern. Für seine Forschungsarbeiten erhielt Onur Güntürkün zahlreiche Auszeichnungen.

Nach seinem Vortrag beantwortet Herr Professor Güntürkün gerne Ihre Fragen zum Thema.

Veranstaltungsort
Neues Leopoldina-Hauptgebäude
Vortragssaal
Jägerberg 1 (ehem. Moritzburgring 10)
06108 Halle (Saale)

<link fileadmin user_upload veranstaltungen leo-lectures karte_lecture_intelligenz_ohne_hirnrinde_2011_11_22.pdf download>Einladungskarte (pdf)