Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Seminars on the history of science

Alexander von Humboldt als öffentlicher Intellektueller

More 'Alexander von Humboldt als öffentlicher Intellektueller'

Foto: Fotolia – josefkubes

Ein Vortrag im Wissenschaftshistorischen Seminar von Prof. Dr. Oliver Lubrich (Bern)

Date: Tuesday, 2 March 2021
Time: 18:00
Location: Online

Alexander von Humboldt war nicht nur Naturforscher und Reiseschriftsteller, sondern auch ein politischer Autor. Auf der Grundlage seiner Sämtlichen Schriften, die 2019 erstmals gesammelt herausgegeben wurden, können wir eine Agenda nachvollziehen, die er über sieben Jahrzehnte beständig verfolgte.

Seine Aufsätze und Artikel, Memoranden und offene Briefe, die er vom Jahr der Revolution (1789) bis ins Jahr seines Todes (1859) international in Zeitungen und Zeitschriften publizierte, zeigen, wie er sich als versierter Publizist und öffentlicher Intellektueller einsetzte: gegen Kolonialismus und Sklaverei, zur Verteidigung der Ureinwohner und für die Emanzipation der Juden, im Wahlkampf um die Präsidentschaft in den USA, für eine transatlantische Partnerschaft und für einen freien Welthandel, für den Schutz der Arbeiter, für die Förderung junger Wissenschaftler und für eine Demokratisierung des Wissens.

Sie lassen aber auch die Grenzen seines Engagements und die Kompromisse erkennen, die er mit autoritären Regierungen einging – insbesondere mit dem Zaren im Zusammenhang seiner Expedition durch Russland und Sibirien im Jahr 1829. In beiden Hinsichten, in seiner Kritik wie in seinen Zugeständnissen, sind Humboldts Zeugnisse von großer Aktualität.

Oliver Lubrich ist Professor für Komparatistik an der Universität Bern. Er ist Herausgeber der Sämtlichen Schriften sowie des Graphischen Gesamtwerks und des Zeichnerischen Werkes Alexander von Humboldts. Der Vortrag wird zahlreiche Text- und Bildzeugnisse als Originalmaterial präsentieren.

Prof. Dr. Rainer Godel und Leopoldina-Mitglied Prof. Dr. Dieter Hoffmann laden Sie herzlich ein.

Code of Conduct
Bitte beachten Sie während der Veranstaltung folgende Hinweise:

  • Bitte schalten Sie die Kamera während des Vortrags aus. Die Referentinnen und Referenten werden ihren Bildschirm teilen, um ihre Präsentation sichtbar zu machen.
  • Das Mikrofon sollte während des Vortrags ausgeschaltet sein, um störende Hintergrundgeräusche zu vermeiden.
  • In der anschließenden Diskussion können Wortmeldungen über den Chat angezeigt werden. Der Moderator führt eine Redeliste und erteilt jeweils das Wort.
  • In der Diskussion kann die Kamera gerne eingeschaltet werden, insbesondere beim Vortragen von Wortmeldungen ist dies gewünscht, damit die Referentinnen und Referenten auch sehen können, wer die Fragen/Anmerkungen stellt.

Weitere Informationen

Aufgrund der aktuellen Situation wird die Veranstaltung ausschließlich online stattfinden. Sie richtet sich an alle Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung wird online in einem Zoom-Meeting übertragen, der Link folgt in Kürze.

Zur Einwahl per Telefon wenden Sie sich bitte an die untenstehende Kontaktadresse.

Kontakt

Prof. Dr. Rainer Godel
Leiter des Zentrums für Wissenschaftsforschung
E-Mail: lzfw@leopoldina.org
Tel.: 0345 / 47 239 -118

CONTACT

Leopoldina

Katharina Schmidt

Event Management

Phone 0345 - 47 239 - 928
Fax 0345 - 47 239 - 919
E-Mail katharina.schmidt @leopoldina.org