Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Wissenschaftsdiplomatie

Scientific Advisory Board of the United Nations Secretary-General (UNSAB)

Scientific Advisory Board of the United Nations Secretary-General (UNSAB)

Übergabe des Abschlussreports des UN Scientific Advisory Board. Foto: UN Photo/JC McIlwaine

Im Scientific Advisory Board des UN-Generalsekretärs (UNSAB) haben 26 Wissenschaftler aus aller Welt den UN-Generalsekretär sowie die Spitzen der UN-Organisationen zu Nachhaltigkeitsfragen mit globaler Dimension beraten. Mit dem interdisziplinären Gremium sollte die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politik gestärkt und so sichergestellt werden, dass aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse in die politisch-strategischen Diskussionen der Vereinten Nationen Eingang finden. Leopoldina-Präsident Jörg Hacker war von 2014 bis 2016 ad personam Mitglied des UNSAB.

Aufgaben

Das UNSAB hat UN-Generalsekretär Ban Ki-moon sowie die Spitzen der UN-Organisationen zu Fragen der Wissenschaft, Forschung und Technologie mit besonderem Fokus auf Themen nachhaltiger Entwicklung beraten. Es sollte dadurch sicherstellen, dass aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse in ihrer gesamten Bandbreite in die politisch-strategischen Diskussionen der Vereinten Nationen Eingang finden. Ziel des UNSAB war die Verbindungen zwischen Wissenschaft und Politik zu stärken, Prioritäten in Forschung und Politik zu empfehlen und zu aktuellen Themen zu beraten sowie Wissenslücken und Forschungsbedarf zu identifizieren.

Zusammensetzung und Arbeitsweise

Das Scientific Advisory Board setzte sich aus 26 international renommierten Wissenschaftlern – 13 Frauen und 13 Männern – zusammen. Die fachliche Expertise der Mitglieder deckte das Thema „Nachhaltigkeit“ in seiner ganzen Bandbreite ab. Die Mitglieder kamen sowohl aus den Grundlagenwissenschaften als auch aus der angewandten Forschung. Alle verfügten über Erfahrung in der wissenschaftsbasierten Politikberatung.

Zweimal jährlich fanden Arbeitssitzungen des UNSAB statt. Auf Einladung der Bundesregierung kamen die Mitglieder im Beisein von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon im Januar 2014 in Berlin zu ihrer ersten Sitzung zusammen. Weitere Treffen folgten in Paris (Dezember 2014), Kuala Lumpur (Mai 2015), St. Petersburg (Dezember 2014) und Triest (Mai 2015). Sowohl im Plenum als auch in thematisch fokussierten Arbeitsgruppen erarbeiteten die UNSAB-Mitglieder Stellungnahmen an den UN-Generalsekretär und die Spitzen der UN-Organisationen. Das Sekretariat des UNSAB war am Hauptsitz der UNESCO in Paris angesiedelt.

Die Rolle der Leopoldina

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung gewährte der Leopoldina eine finanzielle Zuwendung zur Unterstützung der Tätigkeit von Leopoldina-Präsident Hacker im UNSAB. Das damit in der Abteilung Internationale Beziehungen eingerichtete Sekretariat war maßgeblich an der Erstellung und Koordinierung der Stellungnahmen beteiligt, die im Rahmen der von Präsident Hacker geleiteten Arbeitsgruppen erarbeitet wurden oder an denen er im Rahmen von anderen Arbeitsgruppen mitgearbeitet hat. Das Sekretariat steht darüber hinaus mit nationalen und internationalen Akteuren in kontinuierlichem Austausch und begleitet den Umsetzungsprozess der Globalen Nachhaltigkeitsagenda auf nationaler Ebene, etwa durch die Organisation von Veranstaltungen für Entscheidungsträger und Wissenschaftler.

CONTACT

Leopoldina

Dr. Ruth Narmann

Stellv. Leiterin der Abteilung Internationale Beziehungen

Phone 030 - 203 8997 - 432
Fax 030 - 203 8997 - 409
E-Mail ruth.narmann @leopoldina.org

CONTACT

Leopoldina

Christian Weidlich

Referent der Abteilung Internationale Beziehungen

Phone 0345 - 47 239 - 868
Fax 0345 - 47 239 - 839
E-Mail christian.weidlich @leopoldina.org

EVENTS