Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Members

List of Members | Expert Search

Search among the members of the Leopoldina for experts in specific fields or research topics.

New Search

Prof. Dr.

Felicitas Pauss

Year of election: 2008
Section: Physics
City: Genf
Country: Switzerland
CV Felicitas Pauss - Deutsch (PDF)

Research

Felicitas Pauss is distinguished for many important contributions to the field of experimental particle physics. The majority of these were made at the Cornell University (USA), at CERN in Geneva (Switzerland) and at the Institute for Particle Physics at ETH Zurich. During the ten years as director of this Institute she contributed in a major way to its high international reputation. She made major scientific contributions, amongst others, to the discovery of the carrier particles of the weak interaction in 1983, for which the spokesperson of the experiment received the 1984 Noble Prize in Physics.

Since more than 15 years she has been one of the leading figures in the CMS experiment at CERN's Large Hadron Collider (LHC). In the coming years, scientists expect from new results at the LHC to answer fundamental questions that should provide a better understanding of the structure of the universe and the underlying mechanisms that governs its evolution after the Big Bang. Since January 2009, Felicitas Pauss has been Coordinator for External Relations at CERN.

Werdegang

  • 1997-2006 Leiterin des Instituts für Teilchenphysik, Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich, Schweiz
  • 1993-1997 Stellv. Leiterin des Instituts für Teilchenphysik, ETH Zürich
  • seit 1993 Professorin für Experimentelle Teilchenphysik, ETH Zürich
  • 1991-1993 Hochenergiephysikerin, ETH Zürich
  • 1985-1991 Physikerin am CERN, Genf, Schweiz
  • 1983-1985 Fellow am CERN, Genf, Schweiz
  • 1978-1983 Forschungsgruppe für experimentelle Teilchenphysik, Max-Planck-Institut für Physik, München
  • 1976-1978 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Theoretische Physik, Universität Graz, Österreich
  • 1976 Promotion mit Auszeichnung in Theoretischer Physik und Mathematik an der Universität Graz
  • 1970-1976 Studium der Physik und Mathematik an der Universität Graz

Funktionen

  • seit 2018 Präsidentin a.i. des Stiftungsrates des Schweizerischen Nationalfonds (SNF)
  • seit 2017 Mitglied des Universitätsrates der Universität Graz
  • 2014-2018 Vizepräsidentin des Stiftungsrates des Schweizerischen Nationalfonds (SNF)
  • seit 2013 Vorstandsmitglied der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (CNAT)
  • 2013-2016 Beraterin des Präsidenten der ETH Zürich in internationalen Angelegenheiten
  • 2013-2016 Präsidentin der Konferenz des Lehrkörpers der ETH Zürich
  • seit 2013 Mitglied im Kuratorium des Körber-Preises für die Europäische Wissenschaft
  • 2013-2014 Gutachtervorsitzende Bereich „Matter and Universe“, Helmholtz-Gemeinschaft
  • 2012 Mitglied im Executive Board des Wissenschaftsrats
  • 2009-2013 Verantwortlich für die internationalen Beziehungen des CERN, Genf, Schweiz
  • 2008-2018 Mitglied im Stiftungsrat der Academia Engelbert, Schweiz
  • 2008-2012 Mitglied des ERC Advanced Grant Panel on Fundamental Constituents of Matter
  • 2007-2012 Mitglied im Aufsichtsrat des österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF)
  • 2007-2008 Mitglied des Executive Board des Compact-Muon-Solenoid-Experiments (CMS), CERN, Genf, Schweiz
  • 2007 Mitglied des internationalen Evaluationspanels für NIKHEF, Amsterdam, Niederlande
  • 2007-2011 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Exzellenzclusters „Origin and Structure of the Universe”, München
  • 2006 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Universität Wien, Österreich
  • 2006-2013 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Max-Planck-Instituts für Physik, München
  • 2004-2008 Mitglied in der Forschungskommission der ETH Zürich
  • 2003-2008 Mitglied des MAGIC Collaboration Board
  • 2003-2005 Mitglied im wissenschaftlichen Rat von DESY, Hamburg
  • 2001-2006 Mitglied im wissenschaftlichen Rat des Centro Stefano Franscini, Ascona, Schweiz
  • 2001-2005 Mitglied im HEPP-Board der European Physical Society
  • 2001-2004 OECD Global Science Forum Consultative Group für Hochenergiephysik
  • 2000-2008 Stellv. Vorsitzende CMS Collaboration Board am CERN, Genf, Schweiz
  • 2000-2002 Mitglied im Aufsichtsrat des Hahn-Meitner-Instituts, Berlin
  • 1994-2008 Mitglied des Management Board, Collaboration Board und Finance Board des CMS am CERN
  • 1993-1998 Mitglied im CERN Scientific Policy Committee (SPC)
  • 1989-1992 Mitglied im Programmkomitee (PAC) für das Superconducting Supercollider (SSC) Laboratory in Texas, USA
  • 1988-1991 Mitglied im SPS-Komitee (SPSC), CERN

Projekte

  • seit 2008 FACT Collaboration, La Palma, Kanarische Inseln, Spanien
  • 2003-2010 MAGIC Collaboration, La Palma, Kanarische Inseln, Spanien
  • 1995-2006 AMS Collaboration, NASA, USA
  • seit 1994 CMS Collaboration, LHC, CERN
  • 1991-2010 L3 Collaboration, LEP, CERN
  • 1983- 1991 UA1 Collaboration, CERN
  • 1979-1983 CUSB Collaboration, Cornell University, USA
  • 1978-1979 ACCMOR Collaboration, CERN

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2017 Richard-Ernst-Medaille der ETH Zürich, Schweiz
  • 2017 Chaim Weizmann Lectureship, Universität Freiburg, Schweiz
  • seit 2016 Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste
  • 2014 Liste Meitner Lectures an der Technischen Universität Berlin und der Technischen Universität Graz, Österreich
  • 2014 Ehrendoktorwürde der Technischen Universität Wien
  • 2012 Erna Hamburger-Preis der EPFL-WISH Stiftung, Women in Science and Humanities
  • 2009 Ehrenkreuz für Kunst und Wissenschaft 1. Klasse der Republik Österreich
  • seit 2008 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2003 Großes Ehrenzeichen des Landes Steiermark, Österreich

 

CONTACT

Leopoldina

Archive


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Phone 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Academia Net

Profiles of Leading Women Scientists on AcademiaNet – an initiative of the Robert Bosch Stiftung.