Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Members

List of Members | Expert Search

Search among the members of the Leopoldina for experts in specific fields or research topics.

New Search

Prof. Dr.

Martin Giurfa

Year of election: 2007
Section: Organismic and Evolutionary Biology
City: Toulouse
Country: France
CV Martin Giurfa - Deutsch (PDF)

Research

His research focuses on learning and memory in honeybees at different organization levels, from behaviour to molecules.

He uses “bottom-up” and “top-down” approaches and research tools from neuroethology, experimental psychology, neurobiology, computational neurosciences and molecular biology in order to characterize and understand the rules underlying associative learning in bees and to identify its neuronal and molecular substrate and mechanisms.

Werdegang

  • seit 2005 Professor am Forschungszentrums für Kognition bei Tieren (CRCA), Toulouse, Frankreich
  • 2002 Leitung des vom CNRS und der Paul Sabatier-Universität Toulouse neu gegründeten Centre de Recherches sur la Cognition Animale (Forschungszentrums für Kognition bei Tieren, CRCA), Toulouse, Frankreich
  • 1996 Habilitation an der Freien Universität Berlin
  • 1991 - 1998 Postdoc-Forschungsaufenthalt an der Freien Universität Berlin
  • 1991 Promotion (PhD) an der Universität von Buenos Aires, Argentinien
  • Studium der Zoologie

Funktionen

  • seit 2004 Vorstandsmitglied des CNRS
  • Französischer Koordinator des internationalen Neurosciences-Network der Max-Planck-Gesellschaft und des Centre Nationale de la Recherche Scientifique (CNRS)

Projekte

  • 2000 - 2003 DFG-Projekt „Höher geordnete Lernprozesse bei Insekten: Performanz und neuronale Grundlagen“
  • 1999 - 2001 Projekt „Die Pilzkörper von Insekten: Entwicklung und funktionelle Bedeutung für höher geordnete multimodale Lernprozesse“
  • Projekt “Symmetry perception in honeybees: abstraction and concept formation in simple nervous systems”
  • Projekt “Detection and recognition of coloured stimuli by honeybees”

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • seit 2007 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2006 Silbermedaille des CNRS
  • 2002 - 2007 Juniormitglied der Académie des sciences
  • 1995 Ehrung der Paul Sabatier-Universität, Toulouse, Frankreich
  • 1994 König Baudouin-Preis, verliehen von der Internationalen Wissenschaftsstiftung (IFS) Schweden und der König Baudouin-Stiftung Belgien

CONTACT

Leopoldina

Archive


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Phone 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Academia Net

Profiles of Leading Women Scientists on AcademiaNet – an initiative of the Robert Bosch Stiftung.