Leopoldina Home

Members

List of Members

Prof. Dr.

Ferdi Schüth

Year of election: 2008
Section: Chemistry
City: Mülheim
Country: Germany
CV Ferdi Schüth - Deutsch (pdf)

Research

Ferdi Schüth, a chemist by profession, has chosen catalysis and materials sciences as his main research field. As director at the Max-Planck-Institut fuer Kohlenforschung, Heterogeneous Catalysis department, he is well-known for his contributions in the field of porous materials with high inner surfaces. Furthermore, he actively transferred technology from fundamental research to industrial applications by co-founding the hte-Aktiengesellschaft. The company, with a staff of approximately 150, develops novel catalysts by applying high-throughput techniques.

Career

  • seit 1998 Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr und Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft
  • 1995-1998 C4-Professor für Anorganische Chemie an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt/Main
  • 1995 Habilitation an der Universität Mainz
  • 1993 Arbeit an der University of California in Santa Barbara, USA
  • 1989-1995 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Anorganische und Analytische Chemie an der Universität Mainz
  • 1989 Erstes Staatsexamen der Rechtswissenschaften
  • 1988-1989 Postdoktorand im Department of Chemical Engineering and Materials Science an der University of Minnesota in Minneapolis, USA
  • 1989 Erstes Staatsexamen der Rechtswissenschaften
  • 1988 Promotion
  • Studium Chemie und Jura an der Universität Münster

Functions

  • seit 2014 Vizepräsident der Max-Planck-Gesellschaft
  • seit 2013 Juryvorsitzender des Deutschen Zukunftspreises
  • seit 2012 Vorsitzender des Wissenschaftlichen Rats der Max-Planck-Gesellschaft
  • 2012-2013 Jurymitglied des Deutschen Zukunftspreises
  • seit 2011 Jurymitglied des Otto-Bayer-Preises
  • seit 2010 Mitglied des Kuratoriums der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
  • seit 2010 Mitglied des Kuratoriums der Forschungs- und Wissenschaftsstiftung Hamburg
  • seit 2010 Mitglied des Hochschulrats der Universität Oldenburg
  • seit 2009 Vize-Präsident der Dechema
  • seit 2009 Stellv. Vorsitzender des Wissenschaftilchen Rats der Max-Planck-Gesellschaft
  • 2009-2012 Vorsitzender des Auswahlkommittees des Communicatorpreises der DFG
  • 2008-2011 Mitglied des Gründungsaufsichtsrats des Karlsruher Instituts für Technologie
  • 2007-2014 Vize-Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • seit 2007 Mitglied des Hochschulrates der Universität Duisburg-Essen
  • seit 2007 Mitglied des redaktionellen Beirats von "Advances in Catalysis"
  • seit 2006 Mitglied des redaktionellen Beirats von "Chemistry - An Asian Journal"
  • seit 2006 Herausgeber von "Chemistry of Materials"
  • seit 2005 Mitglied des redaktionellen Beirats von "Chemical Engineering & Technology"
  • seit 2005 Vorsitzender des Finanzausschusses "Life Science, Materials and Energy" des deutschen High-Tech Fund
  • 2004-2011 Vorstandsmitglied der Gesellschaft Deutscher Chemiker
  • 2004-2009 Mitglied der Wissenschaftskommission des Bundeslandes Niedersachsen
  • 2004-2009 Vorsitzender des Forschungsausschusses "Chemical Reaction Engineering" der Dechema
  • 2004-2008 Kuratoriumsmitglied der Universität Duisburg-Essen
  • seit 2004 Mitglied des redaktionellen Beirats von "Chemical Communications"
  • seit 2003 Mitglied der internationalen Expertenkommission des Elitenetzwerks Bayern
  • seit 2003 Mitglied des redaktionellen Beirats von "QSAR-Combinatorial Science"
  • 2003-2010 Vorsitzender des Auswahlkommittees des Humboldt-Preises
  • 2003-2007 Mitglied der Senatorenkommission der DFG für SFB
  • 2003-2005 Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung
  • 2002-2008 Mitglied des IMMA-Rates
  • 2002-2007 Mitglied des Auswahlkommittees des Heinz Maier-Leibnitz-Preises
  • seit 2001 Vorsitzender des Ausschusses "Nanoporous Crystals" der DFG
  • seit 2001 Vorsitzender der IZA Kommission für mesoporöse Materialien
  • 2001-2007 Mitglied des IZA-Rates
  • 2001-2006 Mitglied des redaktionellen Beirats von "Chemistry of Materials"
  • seit 2000 Vorstandsmitglied der Dechema
  • 2000-2003 Mitglied des Auswahlkommittees des Humboldt-Preises
  • seit 1999 Gründer, Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender des wissenschaftlichen Rates der hte AG
  • 1999-2005 Mitglied des Kuratoriums "Nachrichten aus der Chemie"
  • seit 1998 Mitglied des redaktionellen Beirats von "Advanced Materials"
  • 1998-2005 Vorsitzender des Dechema Fachausschusses "Zeolithe"
  • seit 1996 Mitglied des redaktionellen Beirats von "Microporous Materials"

Honours and Memberships

  • 2014 Carl Friedrich von Weizsäcker-Preis von Leopoldina und Stifterverband
  • 2013 Chemical-Engineering-Medal der ETH Zürich
  • 2012 Wilhelm-Klemm-Preis der GDCh
  • 2011 Hamburger Wissenschaftspreis
  • 2011 Wöhler-Preis für ressourcenschonende Prozesse
  • 2011 Ruhrpreis für Wissenschaft und Kunst
  • 2010 Nominiert für den Deutschen Zukunftspreis
  • 2010 Wahl zum Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste
  • 2010 Heisenberg-Medaille der Alexander von Humboldt-Stiftung
  • 2009 European Research Council Advanced Grant
  • 2008 Gastprofessur an der Universität Beijing
  • 2007 Honorarprofessur an der Technischen Universität von Dalian, China
  • 2002 Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 2002 Wahl zum Mitglied der acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften)
  • 2001 Preis des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft
  • 2000 Honorarprofessur an der Ruhr-Universität Bochum
  • 1992-1994 Habilitationsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 1991 Boehringer-Ingelheim Preis
  • since 1990 Regelmäßige Unterstützung durch die Fonds der Chemischen Industrie
  • 1989 Promotionspreis der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 1979-1984 Stipendium des Cusanuswerks

CONTACT

Leopoldina

Archive


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Phone 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expert Search

Academia Net

Profiles of Leading Women Scientists on AcademiaNet – an initiative of the Robert Bosch Stiftung.

Academia Net