Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Members

List of Members | Expert Search

Prof. Dr.

Michael Hecker

Senator of the Section Mikrobiology and Immunology

Year of election: 1999
Section: Microbiology and Immunology
City: Greifswald
Country: Germany
CV Michel Hecker - Deutsch (pdf)

Research

Hauptarbeitsgebiete: Stoffwechselprozesse bei Mikroorganismen (Kohlehydratmetabolismus); Charakterisierung der Stressantwort von Gram-positiven Bakterien (Hitzeschockantwort von Bacillus subtilis, Genregulation, stressinduzierte Enzyme); bakterielle Proteom-Forschung (Erstellung und Auswertung von zweidimensionalen Proteinkarten, Zuordnung offener Leseraster zu verschiedenen Proteinen, Funktionsanalyse ausgewählter Genprodukte, Proteom-Analysen von Bacillus subtilis, Staphyolococcus aureus und Staphylococcus epidermidis)

Werdegang

  • 2013-2014 Stellv. Direktor des Instituts für Mikrobiologie der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • 1990-2013 C4-Professor und Direktor des Instituts für Mikrobiologie der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • 2003 Ruf auf die Direktorenstelle des Hans-Knöll-Institutes in Jena, Rufablehnung
  • 1986-1992 Professor für Mikrobiologie an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • 1977 Habilitation an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • 1973 Promotion in Biochemie der Pflanzen an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • 1965-1970 Studium der Biologie an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Funktionen

  • 2013 Mitinitiator des Norddeutschen Zentrums für Mikrobielle Genomforschung (NZMG) und stellvertretender Sprecher des NZMG
  • 2010 Vorsitzender der Sektion 13 und Mitglied des Senats der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2008-2011 Vorsitzender, Bacteriology Applied Microbiology Division of the International Union of Microbiological Societies (IUMS)
  • 2005-2008 Stellv. Vorsitzender, Bacteriology Applied Microbiology Division of the International Union of Microbiological Societies (IUMS)
  • 2002-2013 Leiter der Technologieplattform „Proteomics“ in mehreren Verbundprojekten des BMBF und der EU (GenoMik, PathogenoMik, GenoMik-Transfer)
  • 1995-2001 Präsident und Vizepräsident der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM)
  • 1993-1996 DFG-Fachgutachter für Mikrobiologie
  • 1992-2011 Mitglied des Kuratoriums des Leibniz-Instituts für Ostseeforschung Warnemünde
  • 1990-1994 Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald
  • Mitglied in Editorial Boards verschiedener Zeitschriften und Senior Editor der Zeitschriften Proteomics und Proteomics – Clinical Applications

Projekte

  • 2013-2016 BMBF: NatLife E2020: Neue mikrobielle Expressionssysteme- Expressionsplattform und 2016-2018 Bacillus pumilus
  • 2013 Mitantragsteller des bewilligten Forschungsbaus Center for Functional Genomics of Microbes
  • 2012-2015 EU: Aufbau und Profilierung von COAST FunGene
  • 2011-2015 DFG-Verbundprojekt (Deutsch-Israelisch) Functional Genomics and Systems-Level Analysis of Septemic E. coli Pathogens
  • 2010-2013 Projektleiter in EU:BASYNTHEC (Koordinator P. Noirot, Paris)
  • 2008-2012 Projektleiter in EU: BaSysBio (Koordinator P. Noirot, Paris)
  • 2006-2013 Sprecher des DFG-Sonderforschungsbereiches TRR 34 „Pathophysiology of Staphylococci in the Post-Genomic Era“, Sprecher von Teilprojekten
  • 2004-2016 Sprecher des BMBF-finanzierten Zentrums für Innovationskompetenz Funktionelle Genomforschung
  • 2001-2013 Leiter der Technologieplattform Mikrobielle Proteomics in 12 BMBF-finanzierten Verbundprojekten (GenoMik, GenoMik-PLUS, PathoGenoMik, GenoMik Transfer, ERA-NET PathoGenoMik, InfektionsgenoMik)

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2016 Hans Günther Schlegel Lecture für Verdienste in der Mikrobiologie, VAAM Jahrestagung, Jena 2016
  • 2013 Eintragung in das Goldene Buch der Hansestadt Greifswald
  • 2013 Norddeutscher Wissenschaftspreis
  • 2013 Senior Research Award des Greifswald University Club
  • 2012 Forschungspreis der Doktor Robert Pfleger-Stiftung für Medizinische Grundlagenforschung
  • seit 2010 Mitglied der European Academy of Microbiology (EAM)
  • seit 2009 Korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
  • seit 2008 Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Hamburg
  • 2006 Research/Technology Invention Award, Henkel KGaA
  • seit 2002 Mitglied der American Academy of Microbiology (AAM)
  • seit 2000 Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • seit 1999 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

 

CONTACT

Leopoldina

Archive


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Phone 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expert Search

Academia Net

Profiles of Leading Women Scientists on AcademiaNet – an initiative of the Robert Bosch Stiftung.