Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglied im Fokus

Frank Würthner wird Adolf-von-Baeyer-Denkmünze verliehen

Der Chemiker Frank Würthner bekommt von der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) die Adolf-von-Baeyer-Denkmünze 2019 verliehen. Geehrt wird der Professor für Organische Chemie an der Universität Würzburg damit für seine Arbeiten auf dem Gebiet der supramolekularen Polymere, vor allem auf Basis von Farbstoffaggregaten sowie deren Anwendung als organische molekulare Halbleiter. Frank Würthner gilt als einer der Begründer der supramolekularen Materialchemie.

Würthner erforscht Selbstorganisationsprozesse von Molekülen. Auf dieser Grundlage entwickelt er Nanomaterialien, die in der organischen Elektronik und der Photovoltaik sowie zur photokatalytischen Wasserspaltung („artifizielle Photosynthese“) zum Einsatz kommen. Er studierte Chemie an der Universität Stuttgart und forschte nach seiner Promotion u.a. am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge (USA). 2001 habilitierte er sich in Organischer Chemie an der Universität Ulm. Seit 2016 ist er Mitglied im Vorstand des Bayerischen Polymerinstituts (BPI) und Leiter des KeyLab Supramolekulare Polymere in Würzburg. Für seine Forschung wurde Frank Würthner mehrfach ausgezeichnet, darunter auch mit dem ERC Advanced Grant des Europäischen Forschungsrates (2018). Würthner ist seit 2016 Mitglied der Leopoldina in der Sektion Chemie.

Die Adolf-von-Baeyer-Denkmünze wird Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern von der Gesellschaft Deutscher Chemiker für hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Organischen Chemie alle zwei Jahre verliehen. Die feierliche Übergabe findet im September statt. Bereits in der Vergangenheit wurden Leopoldina-Mitglieder mit der Adolf-von-Baeyer-Denkmünze geehrt. Im Jahr 2017 wurde Peter Schreiner, Professor für Organische Chemie an der Justus-Liebig-Universität Gießen, mit der Denkmünze ausgezeichnet. Schreiner ist seit 2013 Mitglied der Leopoldina. Leopoldina-Mitglied Prof. Dr. Klaus Müllen hat die Adolf-von-Baeyer-Denkmünze im Jahr 2013 erhalten, Prof. Dr. François Diederich, Mitglied der Leopoldina seit 1998, wurde 2011 ausgezeichnet. 2009 hat sie das Leopoldina-Mitglied Prof. Dr. Gerhard Erker bekommen.

CONTACT

Leopoldina

Tina Schwarz

Website-Redakteurin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Phone 0345 - 47 239 - 803
Fax 0345 - 47 239 - 809
E-Mail tina.schwarz @leopoldina.org

Expert Search

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.