Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglied im Fokus

Herbert Gleiter mit IAAM Award 2019 ausgezeichnet

Der Materialwissenschaftler Prof. Dr. Herbert Gleiter, Senior Fellow am Hong Kong Institute for Advanced Study, wurde mit dem International Association of Advanced Materials Award (IAAM Award) 2019 ausgezeichnet. Der Preis wird ihm für seine Leistungen auf dem Gebiet des Designs und der Entwicklung neuer Materialien verliehen. Vergeben wird die Auszeichnung einmal jährlich von der International Association of Advanced Materials (IAAM). Die Preisverleihung wird Anfang November 2019 in Singapur stattfinden.

Professor Gleiter ist Gründungsdirektor des „Herbert Gleiter Institute of Nanoscience“ an der Nanjing University of Science and Technology in China sowie Distinguished Senior Professor am Karlsruher Institut für Technologie. Ende der siebziger Jahre eröffneten die Arbeiten seiner Forschungsgruppe den Weg zu einem neuen Gebiet der Materialwissenschaften. Die Grundidee war, eine neue Klasse von Materialien dadurch zu erzeugen, dass man die räumliche Dichte der Grenzflächen soweit erhöht, dass diese Materialien zu etwa gleichen Volumenanteilen aus Grenzflächen und Kristallen bestehen und daher neuartige Strukturen und Eigenschaften besitzen.

Heute wird diese Klasse von Materialien als nanokristalline Materialien bezeichnet und hat bereits zu über 100 000 Publikationen geführt. Der IAAM Award 2019 wird Professor Gleiter für Pionierarbeiten verliehen, die zur Entwicklung einer weiteren neuen Klasse von  Materialien – den Nanogläsern – geführt haben. Nanogläser haben durch ihre neuartige Atomstruktur und chemische Zusammensetzung den Weg zu einer neuen Klasse nicht-kristalliner Stoffe geöffnet, die sich durch ihre Struktur und Eigenschaften von allen bisher verfügbaren Gläsern unterscheidet und deshalb ein breites Spektrum neuer technischer und medizinischer Anwendungen ermöglicht.

Herbert Gleiter wurde in den vergangenen Jahren mehrfach ausgezeichnet. Darunter mit dem Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft, dem Max-Planck-Forschungspreis, der Blaise Pascal Medaille der European Academy of Sciences und der Cothenius-Medaille der Leopoldina. Er ist u.a. Mitglied der Leopoldina (1998), der American Academy of Arts and Sciences (2004), der National Academy of Engineering (2004), der European Academy of Sciences (2009), der European Academy of Sciences and Arts (2014) und aller Nationalakademien Indiens. Sechs Universitäten haben ihm außerdem die Ehrendoktorwürde verliehen.

CONTACT

Leopoldina

Tina Schwarz

Website-Redakteurin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Phone 0345 - 47 239 - 803
Fax 0345 - 47 239 - 809
E-Mail tina.schwarz @leopoldina.org

Expert Search

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.