Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglied im Fokus

Gerd Faltings mit Shaw Prize 2015 ausgezeichnet

Der Mathematiker Gerd Faltings, Professor an der Universität Bonn und Leopoldina-Mitglied, ist mit dem Shaw Prize in Mathematical Sciences 2015 ausgezeichnet worden. Er erhielt die Ehrung gemeinsam mit seinem Kollegen Henryk Iwaniec (Rutgers University, USA) für ihre Beiträge zur Zahlentheorie. Die mit einem Preisgeld von einer Million Dollar dotierte Auszeichnung wurde ihnen am 24. September 2015 in Hongkong überreicht.

Gerd Faltings arbeitet insbesondere zu Problemen der Zahlentheorie und der algebraischen Geometrie. Dazu gehören diophantische Gleichungen, Modulräume und p-adische Galoisdarstellungen. Er wurde mit dem Beweis der sogenannten Mordellschen Vermutung bekannt, für den er 1986 als bislang einziger Deutscher mit der Fields-Medaille ausgezeichnet wurde.

Faltings studierte Mathematik in Münster, wurde dort 1978 promoviert und war nach einem Aufenthalt in Harvard zunächst Professor an der Universität Wuppertal, ehe er 1984 eine Professur an der Princeton University antrat. Seit 1995 ist er Direktor am Max-Planck-Institut für Mathematik in Bonn. Gerd Faltings ist seit 1992 Mitglied der Leopoldina in der Sektion Mathematik.

Der mit einer Million Dollar dotierte Shaw Prize wurde 2004 von dem chinesischen Medienunternehmer Run Run Shaw gestiftet und wird seitdem jährlich vergeben. In drei Kategorien werden Wissenschaftler ausgezeichnet, deren Forschungen einen positiven Einfluss auf die Menschheit haben.

CONTACT

Leopoldina

Dr. Renko Geffarth

Online-Redakteur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Phone 0345 - 47 239 - 803
Fax 0345 - 47 239 - 809
E-Mail renko.geffarth @leopoldina.org

Expert Search

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.