Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglied im Fokus | Monday, 23. November 2020

Jörg Vogel wird Präsident der Europäischen Akademie für Mikrobiologie

Jörg Vogel wird Präsident der Europäischen Akademie für Mikrobiologie

Prof. Dr. Jörg Vogel
Foto: HIRI

Am 1. Januar 2021 übernimmt Jörg Vogel das Amt des Präsidenten der Europäischen Akademie für Mikrobiologie (EAM). Vogel ist Gründungsdirektor des Würzburger Helmholtz-Instituts für RNA-basierte Infektionsforschung (HIRI), einem Standort des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI). Sowohl Vogel als auch sein Amtsvorgänger, der Mikrobiologe Philippe J. Sansonetti, sind Mitglied der Leopoldina.

Jörg Vogel forscht auf dem Gebiet der nichtkodierenden RNA-Moleküle. Er untersucht unter anderem, wie und weshalb RNA-Moleküle für die Genregulation im Verlauf von Infektionsprozessen genutzt werden. Zudem geht er der Frage nach, wie viele nichtkodierende RNA-Moleküle es in bakteriellen Erregern und im infizierten Wirt gibt. Der Mikrobiologe hat neue molekulare Mechanismen beschrieben, mit denen RNA-Moleküle die Proteinbiosynthese und den Abbau von zellulären Transkripten regulieren. Zugleich hat Vogel die Anwendung der Hochdurchsatzsequenzierung in seinem Forschungsfeld vorangetrieben. Aktuell interessiert ihn die RNA-Sequenzierung auf der Ebene einzelner Zellen. Das hierbei gewonnene Wissen soll in Zukunft genutzt werden, um programmierbare RNA-Antibiotika zu entwickeln, die gezielt bestimmte Krankheitserreger abtöten können.

Sein Studium der Biochemie verfolgte Jörg Vogel zunächst am Imperial College London (Großbritannien). Später wechselte er an die Humboldt-Universität zu Berlin, wo er 1997 sein Diplom erlangte und 1999 promoviert wurde. Anschließend forschte er in Schweden und Israel. Zwischen 2004 und 2010 leitete er eine unabhängige Nachwuchsforschungsgruppe am Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie in Berlin. Im Jahr 2009 erhielt Vogel einen Ruf als Professor an die Medizinische Fakultät der Universität Würzburg, an der er auch den Posten des Direktors des Instituts für Molekulare Infektionsbiologie (IMIB) übernahm. 2017 wurde er HIRI-Gründungsdirektor. Der Leibniz-Preisträger ist gewähltes Mitglied der European Molecular Biology Organization (EMBO) sowie der Europäischen und der US-Amerikanischen Akademie für Mikrobiologie. Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina ist Vogel seit 2013.

Die EAM wurde im Juni 2009 gegründet. Gründungspräsident ist der Mikrobiologe Jörg Hacker, der von 2010 bis 2020 auch als Prädident der Leopoldina amtierte. Das Ziel der EAM ist es, den Einfluss und die Sichtbarkeit der Mikrobiologie in Europa zu erhöhen. Die Akademie steht auch als Beraterin für Regierungs- und andere Entscheidungsgremien zur Verfügung.

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.