Leopoldina Home Menü

Leopoldina Home

Press Release | Tuesday, 5 July 2022

Neu gewählte Mitglieder der Klasse III – Medizin

Die neuen Mitglieder der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina werden traditionell im Jahr nach ihrer Wahl zum Symposium ihrer Fachklasse eingeladen, um ihre Mitgliedsurkunden in Empfang zu nehmen. Am Mittwoch, 13. Juli 2022, wird Leopoldina-Präsident Prof. (ETHZ) Dr. Gerald Haug den neuen Mitgliedern der Klasse III – Medizin ihre Urkunden überreichen. Folgende Mitglieder sind im Jahr 2021 in die Klasse III der Leopoldina gewählt worden:

  • Svenja Caspers, Düsseldorf, Institut für Anatomie I, Universitätsklinikum Düsseldorf, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Sektion Anatomie und Anthropologie)
  • Christine Klein, Lübeck, Institut für Neurogenetik, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Universität zu Lübeck (Sektion Neurowissenschaften)
  • Sabine Kastner, Princeton/USA, Princeton Neuroscience Institute, Princeton University (Sektion Neurowissenschaften)
  • Angelika Eggert, Berlin, Klinik für Pädiatrie m.S. Onkologie und Hämatologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin (Sektion Gynäkologie und Pädiatrie)
  • Georg Schett, Erlangen, Medizinische Klinik 3 – Rheumatologie und Immunologie, Universitätsklinikum Erlangen, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Sektion Innere Medizin und Dermatologie)
  • Hermann Haller, Hannover, Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, Medizinische Hochschule Hannover (Sektion Innere Medizin und Dermatologie)
  • Thomas Bortfeld, Boston/USA, Department of Radiation Oncology, Massachusetts General Hospital, Harvard Medical School (Sektion Radiologie)
  • Benedikt Pannen, Düsseldorf, Klinik für Anästhesiologie, Universitätsklinikum Düsseldorf, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Sektion Chirurgie, Orthopädie und Anästhesiologie)
  • Frank G. Holz, Bonn, Universitäts-Augenklinik Bonn, Universitätsklinikum Bonn, Universität Bonn (Sektion Ophthalmologie, Oto-Rhino-Laryngologie und Stomatologie)
  • Tobias B. Huber, Hamburg, Zentrum für Innere Medizin, III. Medizinische Klinik und Poliklinik für Nephrologie, Rheumatologie, Endokrinologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (Sektion Innere Medizin und Dermatologie)
  • Thomas G. Schulze, München, Institut für Psychiatrische Phänomik und Genomik, Klinikum der Universität München, Ludwig-Maximilians-Universität München (Sektion Neurowissenschaften)

Die Leopoldina auf Twitter: www.twitter.com/leopoldina

Über die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina
Als Nationale Akademie der Wissenschaften leistet die Leopoldina unabhängige wissenschaftsbasierte Politikberatung zu gesellschaftlich relevanten Fragen. Dazu erarbeitet die Akademie interdisziplinäre Stellungnahmen auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse. In diesen Veröffentlichungen werden Handlungsoptionen aufgezeigt, zu entscheiden ist Aufgabe der demokratisch legitimierten Politik. Die Expertinnen und Experten, die Stellungnahmen verfassen, arbeiten ehrenamtlich und ergebnisoffen. Die Leopoldina vertritt die deutsche Wissenschaft in internationalen Gremien, unter anderem bei der wissenschaftsbasierten Beratung der jährlichen G7-und G20-Gipfel. Sie hat 1.600 Mitglieder aus mehr als 30 Ländern und vereinigt Expertise aus nahezu allen Forschungsbereichen. Sie wurde 1652 gegründet und 2008 zur Nationalen Akademie der Wissenschaften Deutschlands ernannt. Die Leopoldina ist als unabhängige Wissenschaftsakademie dem Gemeinwohl verpflichtet.

CONTACT

Leopoldina

Caroline Wichmann

Head of Department Press and Public Relations

Phone 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail presse(at)leopoldina.org