Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Nachricht | Mittwoch, 12. Dezember 2018

Leopoldina-Mitglied Hans-Reimer Rodewald erhält Leibniz-Preis der DFG

Leopoldina-Mitglied Hans-Reimer Rodewald erhält Leibniz-Preis der DFG

Foto: DKFZ/Jutta Jung

Der Immunologe Hans-Reimer Rodewald, Leiter der Abteilung für Zelluläre Immunologie am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg und Mitglied der Leopoldina, wird mit dem Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2019 ausgezeichnet. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) würdigt damit seine Beiträge zum Verständnis der Blutbildung. Gemeinsam mit neun weiteren Preisträgerinnen und Preisträgern nimmt er die Auszeichnung am 13. März 2019 in Berlin entgegen.

Hans-Reimer Rodewald erforscht die Entwicklung von Blut- und Immunzellen. Er leistete bedeutende Beiträge zum Verständnis der Biologie des Thymus, einem lymphatischen Organ. Er analysierte die Entwicklung von Zellen des Immunsystems, insbesondere von T-Zellen, die sich im Thymus entwickeln und bei der zellulären Immunantwort eine zentrale Rolle spielen, sowie von Mastzellen, die an Allergien beteiligt sind.

Rodewald und seine Forschungsgruppe konnten nachweisen, dass eine Unterbrechung der Konkurrenz zwischen alten und jungen T-Zell-Vorläuferzellen im Thymus zur Entwicklung von T-Zell-Leukämien führen kann. So gelang es gelang ihm, die Leukämieentstehung nach einer Gentherapie hämatopoetischer, also blutbildender Zellen zu erklären. Im Bereich der Hämatopoeseforschung klärte Rodewald die Bildung spezieller Blutzellen auf. Zudem erforschte er, wie sich verschiedene Arten von Immunzellen aus Stammzellen entwickeln und gemeinsam ein funktionsfähiges Abwehrsystem bilden.

Hans-Reimer Rodewald studierte Veterinärmedizin an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover und wurde 1988 am Max-Planck-Institut für Immunbiologie in Freiburg promoviert. Es folgten Forschungsaufenthalte am Basel Institut für Immunologie (Schweiz), der Harvard Medical School in Boston (USA) sowie am Massachusetts Institute of Technology in Boston. Er habilitierte sich sich im Jahr 1997 und war von 1999 bis 2010 Professor für Immunologie an der Universität Ulm. Seit 2010 ist er Leiter der Abteilung Zelluläre Immunologie am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg. Die Leopoldina wählte Hans-Reimer Rodewald 2006 in die Sektion Mikrobiologie und Immunologie.

Der Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis wird seit 1986 jährlich von der DFG verliehen und ist der wichtigste Forschungsförderpreis Deutschlands. Pro Jahr werden bis zu zehn Preise vergeben, die jeweils mit bis zu 2,5 Millionen Euro dotiert sind.

CONTACT

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Phone 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten

Grundsätze für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grundsätze für Pressemitteilungen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR (pdf)