Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Press

Press Releases

966 press
  • Jahresversammlung der Leopoldina beginnt

    Am 2. Oktober beginnt die Jahresversammlung der Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften in Halle (Saale). Sie dauert bis zum Sonntag, 4. Oktober, und steht unter dem Motto „Computermodelle in der Wissenschaft - zwischen Analyse, Vorhersage und Suggestion“. 500 Mitglieder der Leopoldina aus aller Welt werden dazu erwartet. Die Veranstaltung ist öffentlich. Im Rahmen der Feierlichen Eröffnung am Freitag, 2. Oktober, werden herausragende Persönlichkeiten der Wissenschaft mit Preisen geehrt. Der Carl-Friederich-von-Weizsäcker-Preis geht an den Molekularbiologen und Bürgerrechtler Jens Reich.

    more
  • Thieme-Preis der Leopoldina geht an Bodo Grimbacher

    Mit dem Thieme-Preis der Leopoldina für Medizin wird in diesem Jahr Prof. Bodo Grimbacher geehrt. Er erhält den mit 15.000 Euro dotierten Preis für seine herausragenden Arbeiten auf dem Gebiet angeborener Immundefekte des Menschen. Den Preis vergibt die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften gemeinsam mit der Thieme Verlagsgruppe, Stuttgart. Der Preis wird Prof. Grimbacher im Rahmen der Feierlichen Eröffnung der Leopoldina-Jahresversammlung am 2. Oktober 2009 in Halle (Saale) überreicht.

    more
  • Leopoldina erwirbt Tscherny-Haus

    Die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften ist seit heute Eigentümerin des Logenhauses auf dem Jägerberg – ehemals Tschernyschewskij-Haus – in Halle (Saale). Mit dem Erwerb der denkmalgeschützten Immobilie von der Weltkugel-Stiftung Berlin und der nun folgenden grundlegenden Sanierung kann die Leopoldina den Ausbau des Standortes Halle sichern und den Aufgaben einer wachsenden Nationalakademie auch räumlich gerecht werden. Dafür stehen Fördermittel vom Bund und dem Land Sachsen-Anhalt bereit.

    more
  • Stellungnahme zu Berichten über ein Energieforschungskonzept

    Zu Medienberichten über ein Energieforschungskonzept nehmen die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften (Leopoldina), die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) und die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) Stellung, um auf diesem Wege zu einer sachlichen Diskussion beizutragen.

    more
  • Leopoldina und Stifterverband ehren Jens Reich

    Der Carl-Friedrich-von-Weizsäcker-Preis wird an den Molekularbiologen und DDR-Bürgerrechtler Professor Jens Reich verliehen. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina vergeben den mit 50.000 Euro dotierten Preis erstmalig. Der Preis ehrt mit Jens Reich eine Persönlichkeit, die durch herausragende Leistungen in der Wissenschaft als auch durch einen hohen Grad von Verantwortlichkeit gegenüber der Gesellschaft hervorgetreten ist.

    more
  • Ein Jahr Nationale Akademie der Wissenschaften. Leopoldina etabliert sich als Arbeitsakademie

    Vor genau zwölf Monaten, am 14. Juli 2008, wurde die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina von der Vorsitzenden der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz und Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Annette Schavan zur Nationalen Akademie der Wissenschaften ernannt. Am ersten Jahrestag ihrer Ernennung hat sie sich als Arbeitsakademie etabliert, neue Strukturen geschaffen, qualifizierte Mitarbeiter gewonnen und den räumlichen Ausbau sichergestellt.

    more
  • EASAC fordert ein zusammenhängendes Stromnetz innerhalb der EU zur Erreichung der Klimaziele

    Die Ziele zur Verwendung erneuerbaren Energien können nicht erreicht werden, ohne dass die Stromnetze der EU komplett überholt, verbessert und vollständig miteinander verknüpft werden. Zu diesem Ergebnis ist die Leopoldina zusammen mit anderen Akademien - im Zusammenschluß EASAC, dem European Academies Science Advisory Council - in einer detaillierten Studie gekommen.

    more
  • Akademien der Wissenschaften der G8+5 Staaten drängen auf eine Transformation der globalen Energie-Technologien und -Politik

    Die Akademien der Wissenschaften der G8+5 Staaten haben eine gemeinsame Stellungnahme zum Klimawandel und zur globalen Energie-Technologie abgegeben. Im Vorfeld der UN Klimawandel-Konferenz im Dezember 2009 in Kopenhagen drängen sie u.a. auf die Anwendung neuester Technologien zur Einsparung von Energie, zur Einrichtung von CO2-Einfang für Kohlekraftwerke und zur rapiden Steigerung der Nutzung erneuerbarer Energien. Bereits seit dem Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs 2005 in Gleneagles erarbeiten die nationalen Akademien der G8+5-Staaten jedes Jahr gemeinsam wissenschaftsbasierte Stellungnahmen zu aktuellen gesellschaftlichen Themen, die die Regierungen bei ihren Verhandlungen beim jährlichen G8-Gipfel unterstützen sollen. Deutschland wird im Kreis der nationalen Akademien der Wissenschaften durch die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina vertreten. Die diesjährigen Erklärungen wurden bei einer Konferenz der Akademienvertreter am 26. und 27. März 2009 in Rom vorbereitet.

    more
  • Neuregelung des Urheberrechts: Anliegen und Desiderate für einen dritten Korb

    Mitteilung der Allianz der Wissenschaftsorganisationen

    In der Bundestagsdebatte zur Verabschiedung des Zweiten Gesetzes zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft wurde ein Dritter Korb speziell für die Belange von Bildung und Wissenschaft in Aussicht gestellt. Die Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen hält es für dringend erforderlich, in der kommenden Legislaturperiode die Arbeit an diesen für die Wissenschaft immens wichtigen ergänzenden Regelungen aufzunehmen.

    more
  • Allianz der Wissenschaftsorganisationen begrüßt nachhaltige Zukunftsinvestitionen

    Mitteilung der Allianz der Wissenschafstsorganisationen

    Entscheidung der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten für eine Fortsetzung des Hochschulpaktes. Mit Erleichterung und Freude reagiert die Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen auf die Entscheidung der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten für eine Fortsetzung von Hochschulpakt, Exzellenzinitiative und Pakt für Forschung und Innovation.

    more

CONTACT

Leopoldina

Caroline Wichmann

Head of Department Press and Public Relations

Phone 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

CONTACT

Leopoldina

Julia Klabuhn

Editor Press and Public Relations

Phone 0345 - 47 239 - 802
Fax 0345 - 47 239 - 809
E-Mail julia.klabuhn @leopoldina.org

Press distribution list

Register for the Leopoldina press distribution list.

Registration

RSS Feed

The RSS feed keeps you informed about our latest press releases.

RSS Feed press releases