Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Press

Press Releases

84 press
  • Gerald Haug elected President of the German National Academy of Sciences Leopoldina

    Gerald Haug is the new president of the German National Academy of Sciences Leopoldina. He was elected in a secret written vote taken by the Leopoldina Senate. On 1 March 2020 this renowned climatologist will take over the position from Jörg Hacker. The microbiologist Hacker directed the academy since 2010 and is now retiring as scheduled after two terms. Haug (born 1968) will be the XXVII Leopoldina president. He is a Director at the Max Planck Institute for Chemistry in Mainz as well as a professor at the Swiss Federal Institute of Technology (ETH) Zurich/Switzerland. The handover ceremony will take place on Thursday, 20 February 2020.

    more
  • Gefährdetes Kulturerbe auf dem Meeresboden: Leopoldina veröffentlicht Diskussionspapier zu Unterwasserarchäologie in Nord- und Ostsee

    Der Meeresboden ist ein faszinierendes Archiv der Menschheitsgeschichte. Das gilt auch für die Nord- und Ostsee. Auf und in ihrem Grund sind nicht nur Schiffswracks zu finden, sondern auch Besiedlungsspuren aus urgeschichtlichen Zeiten, in denen Teile dieser Meere noch Festland waren. Das Kulturerbe unter Wasser ist jedoch bisher unzureichend geschützt. Archäologische Spuren könnten durch Kies- und Sandabbau, den Bau von Windkraftanlagen, die Verlegung von Kabeln und durch Fischerei für immer verloren gehen. Um für die Bedeutung des kulturellen Erbes in Nord- und Ostsee zu sensibilisieren, hat die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina heute das Diskussionspapier „Spuren unter Wasser – Das kulturelle Erbe in Nord- und Ostsee erforschen und schützen“ veröffentlicht. Darin beschreiben die Autorinnen und Autoren den Wert des Unterwassererbes und empfehlen Maßnahmen für einen effektiven Schutz der Kulturgüter.

    more
  • Taking advantage of the benefits of plant breeding: Academies of sciences and German Research Foundation call for new European genetic engineering legislation

    Joint press release of the National Academy of Sciences Leopoldina, the Union of the German Academies of Sciences and Humanities, and the German Research Foundation (DFG)

    In July 2018, the European Court of Justice ruled that the legal regulations for genetically modified organisms (GMOs) apply to all organisms which have been altered using genome editing methods such as CRISPR-Cas. This makes it difficult to study, develop and cultivate improved crops which are urgently needed for productive, climate-adapted and more sustainable agriculture. Today, the National Academy of Sciences Leopoldina, the Union of the German Academies of Sciences and Humanities, and the German Research Foundation (DFG) released a public statement to raise awareness of this issue. They point out that this blanket legal classification of GMOs does not take into account what type of genetic modification is present in a given organism. In the eyes of the science academies and the DFG, this primarily process-based regulatory approach has no rational justification. They have offered recommendations on how European genetic engineering legislation can be amended as a short-term solution and completely renewed in the long term.

    more
  • Wie werden intelligente Roboter die Gesellschaft verändern? Leopoldina-Weihnachtsvorlesung mit Sami Haddadin

    Robotik und Künstliche Intelligenz gewinnen an Bedeutung. Die Verbindung dieser beiden Technologien wird die Welt so nachhaltig verändern wie nur wenige Technologien vor ihr. Wie geht die Gesellschaft damit um? Diese Frage stellt der Informatiker Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin bei der traditionellen Weihnachtsvorlesung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein und freuen uns über eine redaktionelle Erwähnung in Ihrem Medium.

    more
  • Körber-Dialog mit MINT-Regionen: erfolgreiche MINT-Bildung durch regionale Vernetzung

    Pressemitteilung des Nationalen MINT Forums und der Körber Stiftung

    Erstmals treffen sich heute in Berlin Entscheider und Akteure aus Bund, Ländern und Regionen, um sich über Strategien und Erfahrungen bei der regionalen Vernetzung von MINT-Bildungsangeboten auszutauschen. Gastgeber sind die Körber-Stiftung und das Nationale MINT Forum, die sich seit vielen Jahren gemeinsam für den regionalen Ansatz in der MINT-Bildung einsetzen.

    more
  • Goethe als Wissenschaftler: Leopoldina-Symposium zur Naturforschung des berühmten Dichters

    Als Poet und Schriftsteller ist er weltberühmt. Doch Johann Wolfgang von Goethe war auch Naturforscher. In dieser Eigenschaft wurde er 1818 als Mitglied in die Leopoldina aufgenommen. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat vor einiger Zeit die erste vollständige historisch-kritische Ausgabe der naturwissenschaftlichen Schriften Goethes vorgelegt (Leopoldina-Ausgabe). Die dazugehörigen Register sind nun fertiggestellt und auch online verfügbar. Die Leopoldina veranstaltet aus diesem Anlass in Halle (Saale) ein Symposium, das sich Goethes Beziehungen zur Naturforschung widmet. Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein und freuen uns über eine redaktionelle Erwähnung in Ihrem Medium.

    more
  • Zum MINT-Herbstreport: MINT-Bildung gemeinsam voranbringen und das Lehramt attraktiver gestalten

    Pressemitteilung des Nationalen MINT Forums

    Der heute veröffentlichte MINT-Herbstreport zeigt mit 263.000 unbesetzten Stellen im Vergleich zum Frühjahr eine leichte Verkleinerung der MINT-Arbeitskräftelücke. Das Nationale MINT Forum fordert, trotzdem alle Anstrengungen zur Stärkung der MINT-Bildung fortzusetzen und dabei koordiniert und qualitätsorientiert vorzugehen. Ein Schlüssel sei dabei, das MINT-Lehramt attraktiv und zukunftsorientiert zu gestalten.

    more
  • Wissenschaft in die Schule bringen: Leopoldina bietet Akademienvorlesungen für junge Menschen in Sachsen-Anhalt an

    Gemeinsame Pressemitteilung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und des Ministeriums für Bildung Sachsen-Anhalt

    Damit junge Menschen heute die Fülle verfügbarer Informationen richtig einordnen können, ist es wichtig, ihnen ein wissenschaftlich fundiertes Verständnis natürlicher, gesellschaftlicher und technologischer Zusammenhänge zu vermitteln. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina bietet daher seit diesem Schuljahr Akademienvorlesungen für Schülerinnen und Schüler in Sachsen-Anhalt an. Mehr als 100 ihrer Mitglieder haben sich bereit erklärt, ihre Forschungsthemen an Schulen vorzustellen und mit den Kindern und Jugendlichen zu diskutieren. Schülerinnen und Schüler bekommen so die Möglichkeit, einen Einblick in die aktuelle Forschung zu erhalten und lernen renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler kennen.

    more
  • Bethge-Stiftung und Leopoldina richten Festkolloquium zum 100. Geburtstag von Leopoldina-Altpräsident Heinz Bethge aus

    Gemeinsame Presseeinladung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Heinz-Bethge-Stiftung für angewandte Elektronenmikroskopie

    Heinz Bethge war einer der profiliertesten Physiker in Deutschland, Direktor des Akademie-Instituts für Festkörperphysik und Elektronenmikroskopie sowie von 1974 bis 1990 Präsident der Leopoldina. Anlässlich des 100. Geburtstages von Heinz Bethge richten die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die Heinz-Bethge-Stiftung für angewandte Elektronenmikroskopie eine Festveranstaltung aus. Zu dieser Veranstaltung laden wir Medienvertreterinnen und Medienvertreter herzlich ein.

    more
  • Übergewicht und Adipositas: Leopoldina veröffentlicht Diskussionspapier zu Ursachen und Folgen

    In Deutschland sind 60 Prozent der Bevölkerung übergewichtig, ein Viertel ist bereits adipös, leidet also an starkem Übergewicht. Dies hat vielfältige Folgen für die Gesundheit der Betroffenen. Um auf das Problem aufmerksam zu machen, hat die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina heute das Diskussionspapier „Übergewicht und Adipositas: Thesen zur Eindämmung der Epidemie“ veröffentlicht. Darin stellen die Autorinnen und Autoren basierend auf dem aktuellen Forschungsstand Ursachen und Folgen von Übergewicht und Adipositas dar und zeigen Handlungsoptionen zur Verbesserung der Situation auf. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler empfehlen sowohl Maßnahmen der Prävention und der Änderung des individuellen Lebensstils als auch gesetzliche Regelungen wie gezielte Werbeverbote oder die Besteuerung einzelner Nahrungsmittel.

    more

CONTACT

Leopoldina

Caroline Wichmann

Head of Department Press and Public Relations

Phone 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

CONTACT

Leopoldina

Julia Klabuhn

Editor Press and Public Relations

Phone 0345 - 47 239 - 802
Fax 0345 - 47 239 - 809
E-Mail julia.klabuhn @leopoldina.org

Press distribution list

Register for the Leopoldina press distribution list.

Registration

RSS Feed

The RSS feed keeps you informed about our latest press releases.

RSS Feed press releases