Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Thema im Fokus

Hörstationen zur Digitalisierung in der Medizin

Hörstationen zur Digitalisierung in der Medizin

Illustration: Xenia Fink

In fast allen Bereichen des Gesundheitswesens kommen bereits Hilfsmittel und Dienstleistungen zum Einsatz, die Informations- und Kommunikationstechnologien nutzen. Sie werden eingesetzt, um Prozesse bei der Vorbeugung, Diagnose und Behandlung, aber auch im Bereich der Verwaltung zu optimieren. Aber was heißt das konkret für die Nutzer dieser Systeme, für die Ärzte und Pfleger, für die Patienten und ihre Angehörigen?

„Leben im Smart Home – selbstbestimmt und unabhängig bleiben trotz Handicap“

Zu Besuch in einem Smart Home in Kempten.

Mit den Experten Alexander Karl (Hochschule Kempten), Sieglinde Hofmeister (Bewohnerin), Prof. Dr.-Ing. Petra Friedrich (Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik, Ambient Assisted Living, Hochschule Kempten), Prof. Dr. Reinhold Haux (Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik, TU Braunschweig und Medizinische Hochschule Hannover).

„Die Digitale Revolution in der Gesundheit – aber wo bleiben die Patientenrechte?“

Von der Arzt-Patientenbeziehung bis zu Behandlungsdaten.

Mit den Experten Prof. Dr. Hendrik Schneider (Juristenfakultät, Universität Leipzig), Prof. Dr. Georg Marckmann (Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin, Ludwig-Maximilians-Universität München).

„Verhaltensänderungen durch E-Health – Nudging, Boosting, Manipulation?“

Zu Besuch am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim.

Mit den Experten Prof. Dr. Andreas Meyer-Lindenberg ML (Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim), Prof. Dr. Gerd Gigerenzer ML (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin)

„Mehr Unterstützung für pflegende Angehörige“

Mit Angehörigen im Internet auf der Suche nach Rat, Verständnis und Hilfe.

Mit der Expertin Imke Wolf (Berliner Plattform für pflegende Angehörige)

„Big Data in der Medizin – wie helfen große Datensätze bei der Diagnose?“

Wie intelligente Computersysteme zur Diagnose Seltener Erkrankungen oder von Krebs beitragen können.

Mit den Experten Prof. Dr. Jürgen Schäfer (Zentrum für unerkannte und seltene Erkrankungen, Universitätsklinikum Gießen-Marburg), Dr. Tobias Müller (Universitätsklinikum Gießen-Marburg)

„Telemedizin statt Landarzt – Chance für den ländlichen Raum“

Ein Termin in der Online-Sprechstunde.

Mit den Experten Prof. Dr. Reinhard Meyer (Klinik für Radiologie, Isarklinikum und TeleClinic München), Dr. Alexander Brehm (Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, München), Prof. Dr. Gerd Hasenfuß (Klinik für Kardiologie und Pneumologie, Universitätsmedizin Göttingen).

„Auf der Station – erleichtern digitale Techniken den Klinikalltag?“

Digitale Helfer in einer Klinik für Geriatrie.

Mit den Experten Dr. Steffen Schlee (Facharzt für Innere Medizin und Geriatrie, Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Regensburg), Richard Damaschke (Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Regensburg), Prof. Dr. Cornel Sieber (Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Geriatrie, Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Regensburg, und Institut für Biomedizin des Alterns, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg).

„Wie gläsern wird der Patient?“

Digitale Systeme in der Behandlung von HIV-Patienten.

Mit den Experten Rainer Hildebrand (Patient), Prof. Dr. Johannes Bogner (Bereichsleiter Infektiologie, Medizinische Klinik und Poliklinik IV, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München), Prof. Dr. Michael Backes (Information Security and Cryptography, Universität des Saarlandes).

„Ärztliche Mitbetreuung aus der Ferne – die Versorgung chronisch Kranker“

Der Einsatz von Telemedizin zur Unterstützung von Patienten mit Herzinsuffizienz.

Mit den Experten Prof. Dr. Friedrich Köhler (Zentrum für kardiovaskuläre Telemedizin, Charité Universitätsmedizin Berlin), Judith Schleder (Krankenschwester)

„Track dich gesund – wie verlängern 100.000 Gesundheitsapps unser Leben?“

Gesundheitsapps für Diabetiker.

Mit den Experten Bastian Hauck (Diabetes-Patient), Prof. Dr. Gerd Hasenfuß (Klinik für Kardiologie und Pneumologie, Universitätsmedizin Göttingen).

CONTACT

Leopoldina

Dr. Kathrin Happe

Referentin, Stellvertretende Leiterin der Abteilung Wissenschaft – Politik – Gesellschaft

Phone 0345 - 47 239 - 862
Fax 0345 - 47 239 - 839
E-Mail kathrin.happe @leopoldina.org

CONTACT

Leopoldina

Dr. Elke Witt

Referentin der Abteilung Wissenschaft - Politik - Gesellschaft

Phone 0345 - 47 239 - 873
Fax 0345 - 47 239 - 839
E-Mail elke.witt @leopoldina.org