Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Themen

Wissenschaftsforschung

Wie sind die Wissenschaften entstanden und welchen historischen Wandlungsbedingungen unterliegen sie? Welche Bedingungen und Konsequenzen kann Forschung haben? Wie verhält sich Wissenschaft zu anderen Bereichen menschlichen Lebens und anderen Formen menschlichen Wissenserwerbs? Mit solchen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich das interdisziplinäre Forschungsgebiet, an der Leopoldina vertreten durch das Zentrum für Wissenschaftsforschung.

Konsequenzen neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse einordnen

Moderne Gesellschaften sind in fast allen Bereichen auf die Wissenschaften angewiesen. Sie bilden die Basis von politischen Entscheidungen und sind gleichzeitig das Ziel politischen, sozialen und ökonomischen Handelns. Gerade vor dem Hintergrund einer verstärkt wahrgenommenen Wissenschaftsskepsis ist es von großer Bedeutung, über diese doppelte Rolle der Wissenschaft zu reflektieren sowie ihre inhärenten historischen, sozialen, epistemischen und kulturellen Praktiken und Prozesse zu untersuchen und zu hinterfragen.

Forschungsbedarf identifizieren

Über diese Prozesse zu forschen, darüber Forschungen anzuregen, sie zu koordinieren und bekannt zu machen, ist Aufgabe des Zentrums für Wissenschaftsforschung. Institutionell verankert ist die Wissenschaftsforschung in der Projektgruppe „Interdisziplinäre Wissenschaftsreflexion“, die sich aus Mitgliedern unterschiedlicher Sektionen der Leopoldina und Nicht-Mitgliedern zusammensetzt. Die Wissenschaftsforschung – eine kritische und reflexive Beschäftigung mit der Wissenschaft, setzt sich auf der Grundlage geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlicher Methoden und Theorien mit allen Wissenschaften auseinander und spricht demnach alle Klassen der Leopoldina an.

Ergebnisse mit Politik und Gesellschaft diskutieren

Für die politik- und gesellschaftsberatenden Aktivitäten der Akademie bildet die Beschäftigung mit der Wissenschaftsforschung eine wesentliche Grundlage. Die Leopoldina als Nationale Akademie der Wissenschaften muss ihre Rolle im Wissenschaftsgefüge und vermeintliche Selbstverständlichkeiten stetig hinterfragen und beleuchten. Deshalb arbeiten die Projektgruppe „Interdisziplinäre Wissenschaftsreflexion“ und das Zentrum für Wissenschaftsforschung eng zusammen mit der Abteilung „Wissenschaft-Politik-Gesellschaft“, die die Politikberatung der Leopoldina koordiniert. Dadurch werden sowohl eine freie und nur sich selbst verpflichtete Wissenschaft als auch eine transparente und unabhängige Politikberatung sichergestellt.

Regelmäßige Veranstaltungen und Publikationen im Bereich der Wissenschaftsforschung tragen die Diskussionen und ihre Ergebnisse in die Öffentlichkeit.

CONTACT

Leopoldina

Prof. Dr. Rainer Godel

Leiter der Abteilung Zentrum für Wissenschaftsforschung

Phone 0345 - 47 239 - 115
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail rainer.godel @leopoldina.org