Leopoldina Menü

Leopoldina Home

G20-Akademien

G20-Statement 2017

Beim Dialogforum an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) am 22. März 2017 haben die Wissenschaftsakademien der G20-Staaten Empfehlungen zur späteren Beratung beim G20-Gipfel im Juli 2017 an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel übergeben. Die Stellungnahme mit Empfehlungen zur Verbesserung der weltweiten Gesundheitsversorgung wurde gemeinsam von den Wissenschaftsakademien der G20-Staaten unter Federführung der Leopoldina erarbeitet. Erstmals brachten die Akademien Empfehlungen im Vorfeld des Gipfeltreffens ein.

Die Stellungnahme zeigt Strategien und Instrumente auf, Krankheiten effektiver zu bekämpfen und die Gesundheitsversorgung zu verbessern. Dabei liegt ein besonderes Augenmerk auf dem Zusammenhang zwischen übertragbaren und nicht übertragbaren Krankheiten. Ein Beispiel hierfür sind durch Viren mitverursachte Krebserkrankungen. Die Wissenschaftsakademien fordern, zuverlässige und belastbare Gesundheitssysteme zu schaffen und vorhandenes Wissen besser zur Prävention zu nutzen. Soziale, umweltbedingte und ökonomische Faktoren, die Gesundheit beeinflussen, sollen in den Fokus rücken.

Zurück

Weitere Informationen

KONTAKT

Leopoldina

Dr. Marina Koch-Krumrei

Leiterin der Abteilung Internationale Beziehungen

Tel. 0345 - 47 239 - 830
Fax 0345 - 47 239 - 839
E-Mail marina.koch-krumrei @leopoldina.org