Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglied im Fokus | Montag, 1. April 2019

Günther Schilling erhält Verdienstorden des Landes Sachsen-Anhalt

Der Pflanzenphysiologe Günther Schilling, ehemaliger Rektor der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und Mitglied der Leopoldina, ist mit dem Verdienstorden des Landes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet worden. Die Ehrung wurde ihm am 5. Juni 2018 von Ministerpräsident Reiner Haseloff überreicht.

Günther Schilling hat maßgeblich dazu beigetragen, die Pflanzenernährungslehre auf eine biochemisch-physiologische Grundlage zu stellen. Mithilfe einer Tracer-Technik untersuchte er die Aufnahme, den Transport und den Metabolismus von Nährstoffen bei landwirtschaftlichen Kulturpflanzen und erfasste ihren Umsatz in ertragbildende Substanzen.

Günther Schilling studierte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Landwirtschaftswissenschaften und Chemie. Dort wurde er 1957 promoviert. 1958 absolvierte er ein Zusatzstudium in Radiochemie an der Timirjasew-Akademie Moskau (Russland) und habilitierte sich 1960 an der Universität Jena, wo er ab 1961 Professor für Pflanzenernährung und Bodenkunde war. 1970 trat er eine Professur für Physiologie und Ernährung der Kulturpflanzen an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg an. Von 1983 bis 1990 war Schilling Dekan der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Halle-Wittenberg und von 1990 bis 1993 war er Rektor der Universität. Die Leopoldina wählte ihn 1969 in die Sektion Agrar- und Ernährungswissenschaften.

Mit dem Verdienstorden des Landes Sachsen-Anhalt werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich in herausragender Weise um das Land verdient gemacht haben. Der Ministerpräsident würdigt damit außergewöhnliche Leistungen über einen längeren Zeitraum oder eine außergewöhnliche Einzelleistung. Der Verdienstorden ist die höchste Auszeichnung, die das Land Sachsen-Anhalt vergibt. Die Zahl der lebenden Ordensträgerinnen und Ordensträger ist auf 300 begrenzt. Unter ihnen sind auch die Altpräsidenten der Leopoldina Benno Parthier und Volker ter Meulen.

KONTAKT

Leopoldina

Tina Schwarz

Website-Redakteurin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 47 239 - 803
Fax 0345 - 47 239 - 809
E-Mail tina.schwarz @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.