Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglied im Fokus | Donnerstag, 1. Oktober 2020

Klement Tockner wird neuer Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft

Klement Tockner wird neuer Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft

Prof. Dr. Klement Tockner

Leopoldina-Mitglied Klement Tockner wird zum 1. Januar 2021 neuer Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung. Der Gewässerökologe folgt auf Volker Mosbrugger, ebenfalls Mitglied der Leopoldina, der das Amt seit 2005 innehat. Zusätzlich erhält Tockner eine Professur für Ökosystemwissenschaften am Fachbereich Biowissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt.

Klement Tockner gilt als ein international führender Ökologe, der die biologische Vielfalt von Gewässern und ihrer umgebenden Landschaften untersucht. Sein Forschungsinteresse gilt den funktionellen Zusammenhängen von hydrologischen, geomorphologischen und ökologischen Prozessen. Dabei verbindet Tockner Grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung sowie naturwissenschaftliche und sozialwissenschaftliche Themen. In seinen Arbeiten widmet er sich unter anderem den Folgen des weltweiten Ausbaus der Wasserkraft sowie der Bedeutung von trockenfallenden Gewässern. Er entwickelt innovative und nachhaltige Management- und Schutzstrategien für Gewässer und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur langfristigen Erhaltung der Biodiversität. Zu diesen Themen berät er seit Jahren Organisationen und Institutionen aus Politik und Gesellschaft.

Tockner wurde 1993 an der Universität Wien promoviert. Anschließend führte ihn eine Reihe von internationalen Forschungsaufenthalten nach Ruanda, Uganda, Japan, in die Schweiz sowie die Vereinigten Staaten. 2005 erhielt er eine Titularprofessur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETHZ). Seit 2007 ist er Professor für Aquatische Ökologie an der Freien Universität Berlin sowie Direktor des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IBG) in Berlin (bis 2016). Präsident des österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF) ist der Wissenschaftler seit 2016, wobei er dieses Amt Ende 2020 niederlegen wird. Seit 2017 ist er zudem Vorsitzender der Österreichischen Agentur für Wissenschaftliche Integrität (ÖAWI). Tockner ist seit 2015 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in der Sektion Geowissenschaften sowie Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

KONTAKT

Leopoldina

Dr. Martin Laqua

Redakteur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 47 239 - 807
Fax 0345 - 47 239 - 809
E-Mail presse@leopoldina.org

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.