Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen. Über die Eingabe und Auswahl im Feld „Name“ gelangen Sie durch Klick auf „Suchen“ direkt zu einem Mitgliedsprofil. Mit der Eingabe und Auswahl in den Feldern „Stadt“ und „Land“ können Sie Ihre Suche lokal oder regional begrenzen, oder Sie suchen nur in bestimmten Sektionen der Leopoldina. Alternativ oder in Kombination ist eine Volltextsuche in allen Mitgliedsprofilen möglich – dazu verwenden Sie das obere Eingabefeld. In der Volltextsuche sind Operatoren wie AND, NOT oder * erlaubt. Sie können also beispielsweise nach „Genetik“ suchen oder nach „*genet*“, um auch Ergebnisse mit „genetische“ oder „Molekulargenetik“ zu erhalten. Für eine neue Suche klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link oder verwenden Sie direkt die Volltextsuche in der rechten Randspalte.

Neue Suche

Prof. Dr.

Jonathan Barker

Wahljahr: 2006
Sektion: Innere Medizin und Dermatologie
Stadt: London
Land: Großbritannien
CV Jonathan Barker - Deutsch (pdf)
CV Jonathan Barker - English (pdf)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Dermatologie, Hautkrankheiten, Psoriasis, Schuppenflechte, Genlocus PSORS1, „psoriasis susceptibility loci“, Translation

Jonathan Barker erforscht vor allem die Schuppenflechte (Psoriasis). Er setzt hierfür genetische Analysen ein und hat als einer der Ersten den Genlocus PSORS1 definitiv beschrieben, der mit der Krankheit in Verbindung gebracht wird. Seine gegenwärtige Forschung zielt auf eine vollständige genetische Kartierung der Psoriasis und die Identifikation von Biomarkern der Wirkung.

Die Psoriasis ist eine Entzündungskrankheit der Haut. Es wird unterschieden zwischen Typ-1 und Typ-2 Psoriasis. Typ-1 bricht vor dem 40. Lebensjahr aus, häufig sind auch Verwandte betroffen, es gibt einen erblichen Faktor, der das Risiko erhöht. An Typ-2 erkranken Betroffene später, erbliche Faktoren spielen offenbar keine oder eine geringe Rolle. Jonathan Barker hat durch genetische Analysen „psoriasis susceptibility loci“ (PSORS) nachweisen können, das heißt Genorte, die offenbar eine Rolle spielen für die Anfälligkeit für die Krankheit. Von diesen hat PSORS1 auf dem Chromosom 6p21 die größte Bedeutung. Außerdem war Barker an umfangreichen Studien beteiligt, durch die weitere Genregionen identifiziert wurden, die mit der Schuppenflechte in Verbindung gebracht werden. Zwischen zwei Regionen konnte zum ersten Mal eine Wechselwirkung beobachtet werden.

In seinen Forschungen setzt Jonathan Barker die gesamte Bandbreite an Methoden ein, immer mit dem Ziel, die Prävention, Diagnose und Behandlung zu verbessern. Verschiedene klinische Forschungsprogramme spiegeln sein Interesse an der Translation wider. Seine Forschungsergebnisse sollen möglichst schnell dem Patienten zu Gute kommen.

Werdegang

  • seit 2002 Direktor des St John’s Institute of Dermatology und Co-Direktor am Skin Therapy Research Unit, London, UK
  • seit 2000 Professor für klinische Dermatologie am St John’s Institut für Dermatologie, Kings College London, UK
  • 1991 Senior Lecturer in Dermatologie und Honorary Consultant am St John’s Institut für Dermatologie, London, UK
  • 1989-1990 Forschungsstipendium, Institut für Dermatologie und Pathologie, University of Michigan, USA
  • 1985-1991 Arbeit am Department of Dermatology, Guy’s Hospital, London, UK
  • 1985 Zulassung als Facharzt
  • Studium der Medizin, King’s College London, UK

Funktionen

Aktuell:

  • Schatzmeister und gewählter Präsident der European Society for Dermatological Research
  • Mitglied im Board of Directors International Psoriasis Council, St. Louis, USA

Vergangen:

  • Präsident des European Dermatology Forum (EDF), Zürich, Schweiz
  • Generalsekretär des European Dermatology Forum (EDF), Zürich, Schweiz
  • Berater der britischen Regierung für neue Behandlungen und Technologien bei Psoriasis
  • Mitglied im Forschungsbeirat der European Academy of Dermatology and Venereology
  • Mitglied im Editorial Board mehrerer wissenschaftlicher Fachzeitschriften

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • seit 2006 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • Ausländisches Ehrenmitglied der Danish Dermatological Association
  • Ausländisches Ehrenmitglied der American Dermatology Association

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.