Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen. Über die Eingabe und Auswahl im Feld „Name“ gelangen Sie durch Klick auf „Suchen“ direkt zu einem Mitgliedsprofil. Mit der Eingabe und Auswahl in den Feldern „Stadt“ und „Land“ können Sie Ihre Suche lokal oder regional begrenzen, oder Sie suchen nur in bestimmten Sektionen der Leopoldina. Alternativ oder in Kombination ist eine Volltextsuche in allen Mitgliedsprofilen möglich – dazu verwenden Sie das obere Eingabefeld. In der Volltextsuche sind Operatoren wie AND, NOT oder * erlaubt. Sie können also beispielsweise nach „Genetik“ suchen oder nach „*genet*“, um auch Ergebnisse mit „genetische“ oder „Molekulargenetik“ zu erhalten. Für eine neue Suche klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link oder verwenden Sie direkt die Volltextsuche in der rechten Randspalte.

Neue Suche

Prof. Dr. habil. Ph.D.

Willi A. Kalender

Wahljahr: 2009
Sektion: Radiologie
Stadt: Erlangen
Land: Deutschland

Forschung

Seine Forschungsinteressen liegen hauptsächlich im Bereich der medizinischen Bildgebung. Hier stellte die Entwicklung und Einführung der Spiral- Computertomographie einen entscheidenden Beitrag dar. Andere Forschungsfelder umfassen den Strahlenschutz und die Entwicklung von quantitativen Diagnoseverfahren. Im Rahmen seiner internationalen Tätigkeiten wurde er zum Visiting Professor am Department of Medical Physics der University of Wisconsin, Madison (WI, USA) und zum Distinguished Visiting Professor am Department of Radiology der Stanford University, Palo Alto (CA, USA) ernannt. W. Kalender ist Fellow der American Association of Physicists in Medicine und wurde hier für die Zeit von 2005 bis 2007 zum Member of the Board of Directors gewählt. Er ist Mitglied der International Commission on Radiation Units and Measurement (ICRU). Er organisierte eine Reihe von internationalen Workshops und Konferenzen, u. a. die International Conference of Medical Physics in Nürnberg 2005. W. Kalender ist von den Vorzügen interdisziplinärer Ausbildung überzeugt – er hat auch das Grundstudium in Medizin bis zum Physikum absolviert – und sieht die fachübergreifende Zusammenarbeit in Medizin, Technik und Naturwissenschaften als wunderbares Beschäftigungsfeld an.

Werdegang

  • 1995 Ernennung zum ordentlichen Professor und Direktor des Instituts für Medizinische Physik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland
  • 1993-1995 Professor an der Technischen Universität München, Deutschland
  • seit 1991 Adjunct Associate Professor of Medical Physics an der Universität Wisconsin in Madison, USA
  • 1988-1995 Leiter der Abteilung Medizinische Physik in Erlangen, Deutschland
  • 1979-1995 Tätigkeit im Forschungsbereich der Siemens Medizintechnik in Erlangen, Deutschland
  • 1988 Habilitation in Medizinischer Physik an der Universität Tübingen, Deutschland
  • 1979 Ph.D. in Medizinischer Physik an der Universität Wisconsin in Madison, USA

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.