Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen. Über die Eingabe und Auswahl im Feld „Name“ gelangen Sie durch Klick auf „Suchen“ direkt zu einem Mitgliedsprofil. Mit der Eingabe und Auswahl in den Feldern „Stadt“ und „Land“ können Sie Ihre Suche lokal oder regional begrenzen, oder Sie suchen nur in bestimmten Sektionen der Leopoldina. Alternativ oder in Kombination ist eine Volltextsuche in allen Mitgliedsprofilen möglich – dazu verwenden Sie das obere Eingabefeld. In der Volltextsuche sind Operatoren wie AND, NOT oder * erlaubt. Sie können also beispielsweise nach „Genetik“ suchen oder nach „*genet*“, um auch Ergebnisse mit „genetische“ oder „Molekulargenetik“ zu erhalten. Für eine neue Suche klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link oder verwenden Sie direkt die Volltextsuche in der rechten Randspalte.

Neue Suche

Prof. Dr.

Stephan Lang

Wahljahr: 2011
Sektion: Ophthalmologie, Oto-Rhino-Laryngologie, Stomatologie
Stadt: Essen
Land: Deutschland
CV Stephan Lang - Deutsch (pdf)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Tumorimmunologie, Onkologie, Robotik

Stephan Lang ist ein deutscher Mediziner auf dem Gebiet der Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde. Seine Forschungsschwerpunkte sind immunologische Fragestellungen in der Kopf-Hals-Onkologie. Insbesondere interessiert Lang sich für zelluläre und molekulare Mechanismen der Immuninhibition bei Patienten mit Kopf-Hals-Karzinomen. Seine wissenschaftlichen Arbeiten werden ergänzt durch klinische Studien, die zum einen dem Verständnis der Immunhemmung im Patienten dienen und zum anderen innovative immuntherapeutische Konzepte zur Antagonisierung der Immunhemmung analysieren.

Seine operativen Schwerpunkte liegen auf dem Gebiet der Tumorchirurgie, der laserchirurgischen Eingriffe und der plastischen Defektrekonstruktion, einschließlich freier Transplantate. Weiterhin gilt sein Interesse der Chirurgie des Mittelohres und des Cochlea-Implantats sowie der Weiterentwicklung der transoralen Roboter-assoziierten Chirurgie.

Werdegang

  • seit 2006 Direktor der Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie am Universitätsklinikum Essen
  • 2004 Ruf auf eine C3-Professur für Hals-Nasen- und Ohren-Heilkunde an der Medizinischen Fakultät zu Lübeck
  • 2004 Abschluss als Gesundheitsökonom (ebs) an der European Business School, Schloss Reichartshausen
  • 2001 Habilitation an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München
  • 1998 Anerkennung als Facharzt für Hals- Nasen- und Ohrenheilkunde
  • 1994 Promotion an der LMU München  
  • 1992 Drittes Staatsexamen
  • Studium der Humanmedizin an der LMU München

Funktionen

  • 2016 Wahl zum Präsidenten der Westdeutschen Vereinigung der HNO-Ärzte – Tagungspräsident 2017 in Essen
  • 2016 Wahl in das Präsidium der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie, e.V.

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • seit 2011 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2005 Anton von Tröltsch-Preis der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.