Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen. Über die Eingabe und Auswahl im Feld „Name“ gelangen Sie durch Klick auf „Suchen“ direkt zu einem Mitgliedsprofil. Mit der Eingabe und Auswahl in den Feldern „Stadt“ und „Land“ können Sie Ihre Suche lokal oder regional begrenzen, oder Sie suchen nur in bestimmten Sektionen der Leopoldina. Alternativ oder in Kombination ist eine Volltextsuche in allen Mitgliedsprofilen möglich – dazu verwenden Sie das obere Eingabefeld. In der Volltextsuche sind Operatoren wie AND, NOT oder * erlaubt. Sie können also beispielsweise nach „Genetik“ suchen oder nach „*genet*“, um auch Ergebnisse mit „genetische“ oder „Molekulargenetik“ zu erhalten. Für eine neue Suche klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link oder verwenden Sie direkt die Volltextsuche in der rechten Randspalte.

Neue Suche

Prof. Dr.

Brigitte Tag

Wahljahr: 2013
Sektion: Pathologie und Rechtsmedizin
Stadt: Zürich
Land: Schweiz
CV Brigitte Tag - Deutsch (pdf)

Forschung

Brigitte Tag ist Juristin und ordentliche Professorin für Straf-, Strafprozess- und Medizinrecht an der Universität Zürich (UZH).

Forschungsschwerpunkte: Strafrecht, Strafprozessrecht; Bio-/Medizinrecht, Bio-/Medizinethik; Fragestellungen am Beginn und Ende des Lebens, Umgang mit dem menschlichen Körper, abgetrennten Körperteilen und Substanzen menschlicher Herkunft, der Leiche; Wirtschafts(-straf-)recht, Wirtschaftsethik; Arbeits(-straf-)recht; Schutz der Autonomie; Drittmittel, Sponsoring; Rechtsvergleichung; Interdisziplinäre Kommunikation; Hochschulpolitische Fragestellungen

Werdegang

  • seit 2002 Ordentliche Professorin für Strafrecht und Strafprozessrecht, Rechtswissenschaftliches Institut der Universität Zürich, seit SS 2008 Anpassung der Lehrstuhlumschreibung an die Venia legendi „Strafrecht, Strafprozessrecht und Medizinrecht“, UZH
  • 2001-2002 Privatdozentin an der Universität Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 2001 Lehrstuhlvertretung, Strafrecht, Strafprozessrecht an der Technischen Universität Dresden
  • 2000 Gastprofessorin für Strafrecht, Lehrstuhlvertretung in den Fächern Strafrecht, Medizinrecht, Kriminologie an der Humboldt Universität zu Berlin
  • 2000 Habilitation an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Venia legendi für Strafrecht, Strafprozessrecht, Medizinrecht
  • 1994 Promotion zur Dr. iur. utriusque an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 1990-2000 Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Assistentin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 1987-1990 Rechtsreferendariat, Zweites juristisches Staatsexamen, Befähigung zum Richteramt
  • 1982-1987 Studium der Rechtswissenschaften, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Abschluss: Erstes juristisches Staatsexamen
  • 1978-1982 Duales Studium, Diplomverwaltungswirtin, Kehl

Funktionen

  • seit 2015 Vizepräsidentin der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste, Salzburg
  • seit 2014 Prodekanin Lehre, Rechtswissenschaftliche Fakultät, UZH
  • seit 2013 Wissenschaftliche Beirätin des Interdisziplinären Zentrums „Medizin-Ethik-Recht“ der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • seit 2012 Mitglied der Schweizerischen Nationalen Ethikkommission im Bereich der Humanmedizin (NEK-CNE)
  • seit 2012 Stiftungsrätin der Synapsis Foundation
  • seit 2012 Beirätin im Forschungszentrums für Deutsches Recht, Özyegin Üniversitesi, Istanbul
  • seit 2010 Vorsitzende des Leitungsausschusses des universitären Kompetenzzentrums Medizin - Ethik - Recht Helvetiae (MERH), UZH
  • seit 2010 Mitglied der Leitungsgruppe NFP 67 „Lebensende“ des SNF
  • 2010-2015 Dekanin der Klasse V, Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste, Salzburg
  • seit 2008 Mitglied im Expertenrat des Swiss Medical Board
  • 2008-2015 Präsidentin der Gleichstellungskommission, UZH
  • seit 2007 Präsidentin der Kommission Reglement zum Schutz vor sexueller Belästigung am Arbeitsplatz und Untersuchende Person bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz, UZH
  • 2006-2012 Delegierte der Professorenschaft im Universitätsrat der UZH
  • 2006-2012 Stiftungsrätin Stiftung für juristische Weiterbildung

Projekte

  • 2012-2015 Leitung des von der VW Stiftung geförderten Projekts „Transmortalität. Das Weiterwirken der Leiche nach dem Tod“
  • seit 2011 Präsidentin der Förderstiftung Doktoratsprogramm „Biomedical Ethics and Law“/Law Track, UZH
  • seit 2009 Programmdirektorin „PhD Biomedical Ethics and Law“/Law Track, UZH
  • 2008-2012 Leitung des von der VW Stiftung geförderten Projekts „Tod und toter Körper - zur Veränderung des Umgangs mit dem Tod in der gegenwärtigen Gesellschaft“
  • seit 2005 Mitglied der Universitätsleitungskommission Zürich Stehr-Boldt-Fonds

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • seit 2013 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • seit 2011 Mitglied der Academia Europaea London
  • 2011 Ehrung für die mehrfache Nominierung für den Lehrpreis, UZH
  • seit 2010 Einzelmitglied bei der SAMW
  • 2009 Credit Suisse Award for Best Teaching, UZH
  • 1996 Lehrpreis des Landes Baden-Württemberg

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.