Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen. Über die Eingabe und Auswahl im Feld „Name“ gelangen Sie durch Klick auf „Suchen“ direkt zu einem Mitgliedsprofil. Mit der Eingabe und Auswahl in den Feldern „Stadt“ und „Land“ können Sie Ihre Suche lokal oder regional begrenzen, oder Sie suchen nur in bestimmten Sektionen der Leopoldina. Alternativ oder in Kombination ist eine Volltextsuche in allen Mitgliedsprofilen möglich – dazu verwenden Sie das obere Eingabefeld. In der Volltextsuche sind Operatoren wie AND, NOT oder * erlaubt. Sie können also beispielsweise nach „Genetik“ suchen oder nach „*genet*“, um auch Ergebnisse mit „genetische“ oder „Molekulargenetik“ zu erhalten. Für eine neue Suche klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link oder verwenden Sie direkt die Volltextsuche in der rechten Randspalte.

Neue Suche

Prof. Dr.

Jan Ellenberg

Wahljahr: 2018
Sektion: Genetik/Molekularbiologie und Zellbiologie
Stadt: Heidelberg
Land: Deutschland
CV Jan Ellenberg - Deutsch (PDF)

Forschung

Jan Ellenberg ist Molekularbiologe mit Schwerpunkt Zellbiologie und Mikroskopie. Er erforscht vor allem den Zyklus der Zellteilung und die Organisation des Zellkerns. Mit seinem Team konnte er zahlreiche neue Erkenntnisse über die zugrundeliegenden molekularen Prozesse in der Zelle liefern.

Die Zellteilung ist ein grundlegender Prozess bei der Entwicklung des Menschen und aller lebenden Organismen. Störungen in diesem Prozess können zahlreiche Krankheiten verursachen, u.a. gelten sie auch als Ursache für Tumore und deren Ausbreitung. Jan Ellenberg erforscht mit seinem Team entscheidende Moleküle (Chromatin/DNA und Proteine) und deren Strukturen, Funktionen, Interaktionen und Netzwerke sowie zugrundeliegende molekulare Prozesse während der Zellteilung. Dazu zählen unter anderem die Identifikation neuer Zellteilungsgene und Untersuchung der Funktionen der entsprechenden Proteine während der Zellteilung. Mittels korrelativer Bildgebungsverfahren und Lebendzellmikroskopie untersucht er auch die Organisation von Chromatin und die 4D-Architektur des menschlichen Genoms und konnte außerdem strukturelle Einzelheiten des Kernporenkomplexes bestimmen, welcher den kompletten Transport von Proteinen und RNA zwischen dem Zellkern und dem Zytoplasma vermittelt.

Mit seiner Forschung möchte Jan Ellenberg die molekularen und physikalischen Prinzipien der Zellteilung und der Kernorganisation weiter aufklären. Dafür entwickelt er Mikroskopietechniken weiter und kombiniert sie um Funktionalitäts- mit Strukturanalysen zu verbinden. Da der Zellzyklus und seine Moleküle als attraktives Ziel für neue therapeutische Wirkstoffe gelten, können die gewonnenen Erkenntnisse neue Ansätze für Therapien liefern.

Werdegang

  • seit 2010 Leiter der Abteilung Cell Biology and Biophysics am European Molecular Biology Laboratory (EMBL), Heidelberg
  • 2006-2009 Koordinator der Abteilung Gene Expression Unit am EMBL, Heidelberg
  • seit 2006 Senior-Wissenschaftler am EMBL, Heidelberg
  • seit 2004 Koordinator, Center for Bioimage Analysis (ehemals Centre for Molecular and Cellular Imaging), EMBL, Heidelberg
  • 1999-2005 Forschungsgruppenleiter „Gene Expression and Cell Biology/Biophysics Units“, EMBL, Heidelberg
  • 1998-1999 Postdoctoral Fellow am National Institutes of Health (NIH), Bethesda, USA
  • 1998 Promotion in Biochemie an der Freien Universität Berlin
  • 1995-1998 Arbeit an der Promotion am National Institutes of Health (NIH), Bethesda
  • 1994 Diplom in Biologie an der Universität Hamburg
  • 1993-1994 Diplomvorbereitung am Institut für Genbiologische Forschung Berlin GmbH
  • Studium der Biologie an der Universität Hamburg

Funktionen

Mikroskopie Infrastruktur:

  • seit 2016 Koordinator, EMBL Imaging Centre
  • seit 2014 EMBL Delegierter im Euro-BioImaging Interim Board und Vorsitzender der Funding Acquisition Working Group
  • 2016-2018 Koordinator, EC Euro-Bioimaging Preparatory Phase II
  • 2015-2018 Wissenschaftlicher Koordinator des EC Global BioImaging Project (GBI)
  • 2010-2014 Wissenschaftlicher Koordinator, Euro-BioImaging Preparatory Phase I

Mitglied in Scientific Advisory Boards und Review Panels:

  • International Advisory Board, SciLifeLab, Stockholm, IAB, Schweden (Vorsitzender)
  • Scientific Advisory Board des Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC), Helmholtz-Gemeinschaft, Berlin, Deutschland
  • Review Panel des Danish Research Institute of Translational Neuroscience, Aarhus University, Aarhus, Dänemark
  • Scientific Advisory Board Kavli Institute for Nanobiology, TU Delft, Niederlande
  • Scientific Advisory Board Institute for Molecular Genetics, Prag, Tschechische Republik
  • Scientific Advisory Board ARC center for advanced molecular imaging, Monash, Australien
  • Scientific Advisory Board Luxendo GmbH, Heidelberg (Vorsitzender und wissenschaftlicher Gründer)
  • Review Panel Stazione Zoologica Anton Dorn, Italien
  • Review Panel Karolinska Institutet, Stockholm, Schweden
  • Mitglied im Review Panel Swiss National Science Foundation (SNSF), National Centre of Excellence in Chemical Biology, Genf, Schweiz
  • Scientific Advisory Board Covalys Biosciences AG, Witterswil, Schweiz (2004 - 2007)

Mitglied der Editorial Boards von:

  • Current Biology
  • The Journal of Cell Biology
  • Molecular Systems Biology
  • Journal of Structural Biology
  • BioMedCentral Image Library (2004-2010)
  • Biology of the Cell (2002-2006)

Begutachtung von Forschungsvorhaben für:

  • European Research Council (ERC) (Gutachter und Panel-Mitglied)
  • Referee Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Mitglied in akademischen Auswahlkomitees für:

  • Universität Heidelberg, ETH Zürich (Externes Mitglied)
  • Francis Crick Institute, London und Institut Pasteur, Paris
  • CNRS ATIP Cell Biology, Paris, Frankreich (Review Panel)

Projekte

  • 2018-2020 Allen Distinguished Investigator Award „Understanding the self-assembly of the largest protein-based machine in human cells“
  • 2017-2019 Baden-Württemberg Stiftung Förderung „Internationale Spitzenforschung“, „Understanding the self-assembly of the largest protein-based machine in human cells“
  • 2017-2021 ERC Advanced Grant des European Research Council (EC H2020): „Cell division and the origin of embryonic aneuploidy in preimplantation mouse development“
  • 2016-2018 Kooordinator des EC preparatory phase II project “Euro-BioImaging” (EuBI PPII) (EC H2020-INFRASUPP).
  • 2015-2020 Lead PI des National Institutes of Health (NIH) für „4D nucleome: Reconstructing the dynamic 3D architecture of the human genome by superresolution microscopy and DNA sequence modelling“
  • 2015-2020 EuBI representative for EC grant iNEXT „Infrastructure for NMR, EM and X-ray crystallography for translational research“
  • 2015-2019 Work package leader EC grant CORBEL „Coordinated Research Infrastructures Building Enduring Life-science services“ (H2020-INFRADEV)
  • 2015-2018 Wissenschaftlicher Koordinator of EC Global BioImaging Project (GBI) (EC H2020-INFRADEV-4).
  • 2012-2017 Lokaler Koordinator EC Combined Collaborative Project & Coordination and Support Action for construction of new infrastructures „BioMedBridges“
  • 2011-2016 Lokaler Koordinator EC Network of Excellence „Systems microscopy – a key enabling methodology for next-generation systems biology“
  • 2010-2015 Wissenschaftlicher Koordinator EC Combined Collaborative Project & Coordination and Support Action for preparation of new infrastructures „Euro-Bioimaging“
  • 2010-2015 Lokaler Koordinator der EC Large Collaborative Action MitoSys „Systems Biology of Mitosis“, framework 7, priority 1: Health
  • 2010-2018 DFG-Projekt „Defining the mechanism of actin-mediated spindle position sensing in mouse oocytes“, Teilprojekt zu SPP 1464: „Principles and evolution of actin-nucleator complexes“
  • 2010-2014 DFG-Projekt „Mechanismen der Zellteilungsstörung der akuten lymphatischen Leukämie im Kindesalter“
  • 2009-2017 DFG-Projekt „Mechanism of the coordination of homologous chromosome segregation with asymmetric division in meiosis I“, Teilprojekt zu SPP 1384: „Mechanisms of Genome Haploidization“
  • 2005-2015 DFG-Projekt „Elucidating the mechanism of nuclear pore complex assembly in intact nuclei of live cells“, Teilprojekt zu SPP 1175: „Dynamics of Cellular Membranes and their Exploitation by Viruses“
  • 2005-2011 Lokaler Koordinator EC Network of Excellence ENFIN „an Experimental Network for Functional Integration“
  • 2005-2008 Koordinator des BMBF-Projekts mit dem National Genome Research Network: „Genome wide RNAi screening using cell arrays“
  • 2005-2008 Stellvertretender Koordinator Förderung der Landesstiftung Baden-Württemberg, „Production of siRNA microarrays for systematic high throughput analysis of human gene function in living cells by genome wide screening“
  • 2004-2009 DFG-Projekt „The control of chromosome structure by cohesin/condensin complexes“
  • 2004-2008 Lokaler Koordinator EC Integrated Project MitoCheck „Regulation of Mitosis by Phosphorylation - A Combined Functional Genomics, Proteomics and Chemical Biology Approach“
  • 2004 Summer Research Grant of the Marine Biological Laboratory, Woods Hole, MA, USA
  • 2002-2007 DFG-Projekt „Understanding complete transport cycles mediated by importin beta-type nuclear transport receptors in situ and in living cells“, Teilprojekt zu SPP 1050: „Funktionelle Architektur des Zellkerns“
  • 2002 Nikon Fellow, Summer Research Grant at the MBL, Woods Hole, MA
  • 2001-2004 Human Frontiers Science Program, „Functional organization of the cell nucleus investigated through proteomics and molecular dynamics“

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • seit 2018 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2017 Allen Distinguished Investigator, Paul G. Allen Frontiers Group
  • seit 2017 Mitglied der Academia Europaea
  • 2016 ERC Advanced Investigator, European Research Council
  • 2016 Ehrendoktor der Åbo Akademi University, Turku, Finnland
  • 2015 Dritte Matthias Schleiden-Lecture der Deutschen Gesellschaft für Zellbiologie
  • 2011 Leiter des Programmkomitees der 51. Versammlung der American Society for Cell Biology (ASCB), Denver, CO, USA
  • seit 2006 Mitglied der European Molecular Biology Organization (EMBO), Heidelberg
  • 2004 MBL Summer Research Fellow, Marine Biological Laboratory, Woods Hole, MA, USA
  • 2004 ELSO Early Career Award, European Life Scientist Organisation, ELSO, Sandhausen
  • 2004 Walter Flemming Medaille der Deutschen Gesellschaft für Zellbiologie (DGZ)
  • 2002 Nikon Fellow, Marine Biological Laboratory, Woods Hole, MA
  • 1998-1999 Visiting Fellow Award des Fogarty International Center, NIH, Bethesda, USA
  • 1998 Fellows Award for Research Excellence, NIH
  • 1998 Stipendium des Boehringer Ingelheim Fonds, Stuttgart

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 120
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.