Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen. Über die Eingabe und Auswahl im Feld „Name“ gelangen Sie durch Klick auf „Suchen“ direkt zu einem Mitgliedsprofil. Mit der Eingabe und Auswahl in den Feldern „Stadt“ und „Land“ können Sie Ihre Suche lokal oder regional begrenzen, oder Sie suchen nur in bestimmten Sektionen der Leopoldina. Alternativ oder in Kombination ist eine Volltextsuche in allen Mitgliedsprofilen möglich – dazu verwenden Sie das obere Eingabefeld. In der Volltextsuche sind Operatoren wie AND, NOT oder * erlaubt. Sie können also beispielsweise nach „Genetik“ suchen oder nach „*genet*“, um auch Ergebnisse mit „genetische“ oder „Molekulargenetik“ zu erhalten. Für eine neue Suche klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link oder verwenden Sie direkt die Volltextsuche in der rechten Randspalte.

Neue Suche

Prof. Dr.

Wolf-Dietrich Hardt

Wahljahr: 2018
Sektion: Mikrobiologie und Immunologie
Stadt: Zürich
Land: Schweiz
CV Wolf-Dietrich Hardt - Deutsch (PDF)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: bakterielle Infektionskrankheiten, Salmonellen-Infektionen, Virulenzsysteme, Durchfall-Erkrankungen (Diarrhoe), Therapien gegen Salmonellen

Wolf-Dietrich Hardt ist Mikrobiologe. Er erforscht die molekularen Mechanismen bakterieller Infektionskrankheiten, insbesondere von Salmonellen-Infektionen. Mit seinem Team untersucht er molekulare, zelluläre und evolutionäre Konzepte der Infektionen. Das Team von Wolf-Dietrich Hardt gilt als eines der weltweit führenden in der Salmonellenforschung.

Salmonellen werden vor allem durch verunreinigtes Wasser oder Lebensmittel übertragen. Viele Nahrungsmittel sind kontaminiert, weil Hühner, Schweine und Rinder belastet sind. Die Salmonellen besiedeln den menschlichen Darm und infizieren das Darmgewebe. Wolf-Dietrich Hardt erforscht Salmonellen-Infektionen und Durchfall-Erkrankungen (Diarrhoe), die durch diese Infektionen verursacht wurden. Im Fokus stehen Virulenzsysteme, mit denen das Bakterium Vorgänge im Zellinnern des infizierten Wirtes manipuliert. Die Entstehung der Krankheit ist ein komplexes Wechselspiel zwischen den Krankheitsfaktoren des Erregers, den Bakterien, die den Darm bevölkern (Mikrobiota) und dem Immunsystem. Eine Salmonellen-Infektion führt nicht automatisch zu einer Erkrankung.

Nur ein Prozent der Infizierten erkrankt auch an Durchfall. Wolf-Dietrich Hardt will herausfinden, wann Salmonellen krank machen und wann nicht. Um die Krankheit besser zu verstehen, hat er Mausmodelle aufgebaut, die weltweit Beachtung fanden. Mit seinem Team konnte er nachweisen, wie sich Salmonellen im Darm ausbreiten. Sie dringen in die Zellen der Darmwand ein und lösen dort eine Entzündung aus, die die Eindringlinge eigentlich bekämpfen soll. Die körpereigene Entzündungsreaktion erhöht jedoch die Pathogenität der Salmonellen. Außerdem hat das Team um Wolf-Dietrich Hardt herausgefunden, dass sich Salmonellen fortbewegen müssen, um sich zu vermehren. Die Wissenschaftler hoffen, in Zukunft mit einem Medikament die zielgerichtete Fortbewegung ausschalten zu können. Eine Herausforderung ist, dass Salmonellen vermehrt Antibiotikaresistenzen aufweisen, wodurch die Therapie erschwert wird.

Werdegang

  • seit 2010 Professor am Institut für Mikrobiologie an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich, Schweiz
  • 2011-2013 Direktor des Instituts für Mikrobiologie am Departement Biologie, ETH Zürich
  • seit 2001 Lehrstuhl am Institut für Mikrobiologie, ETH Zürich
  • 2001-2010 Außerordentlicher Professor am Institut für Mikrobiologie an der ETH Zürich
  • seit 2010 Ordentlicher Professor am Institut für Mikrobiologie an der ETH Zürich
  • 1998-2001 Leiter einer Nachwuchsgruppe am Max von Pettenkofer-Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1995-1997 Postdoktorand bei Prof. Jorge E. Galan am Stony Brook, New York, USA
  • 1995 Promotion am Institut für Biochemie der FU Berlin
  • 1987-1992 Studium der Biochemie an der Freien Universität Berlin

Funktionen

  • 2016-2019 Scientific Board of Hochschulmedizin Zürich
  • seit 2016 Science, Board of Reviewing Editors (BoRE)
  • Seit 2012 Leiter des Wissenschaftlichen Komitees, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung
  • 2010-2012 Scientific Advisory Board, BMBF Förderinitiative „Medizinische Infektionsgenomik“
  • 2006-2014 Scientific Advisory Board, ERA-NET PathoGenoMics
  • 2003-2014 Scientific Advisory Board, Bayrische Forschungsstiftung

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • seit 2018 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • seit 2013 Mitglied der European Academy of Microbiology
  • seit 2009 Mitglied der Robert Koch-Gesellschaft
  • seit 2002 Mitglied der American Society for Microbiology
  • seit 2002 Mitglied der Swiss Society for Microbiology
  • seit 2002 Mitglied der American Association for the Advancement of Science
  • seit 1999 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 120
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.