Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen.

Neue Suche

Prof. Dr.

Arturo Zychlinsky

Wahljahr: 2007
Sektion: Mikrobiologie und Immunologie
Stadt: Berlin
Land: Deutschland
CV Arturo Zychlinsky - Deutsch (PDF)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Mikrobiologie, Infektionsbiologie, Krankheitserreger, Apoptose

Arturo Zychlinsky ist Biologe und arbeitet auf dem Gebiet der zellulären Mikrobiologie und Infektionsbiologie. Seine Schwerpunkte liegen auf Neutrophilien, dem Immunsystem und angeborener Immunität.

Arturo Zychlinsky zählt zu den bedeutendsten Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Infektionsbiologie bakterieller Krankheitserreger und der zellulären Mikrobiologie. Durch seine Arbeiten zur Induktion der Apoptose (programmierter Zelltod) von Makrophagen durch bakterielle Faktoren von Shigellen und Salmonellen hat er sich international große Anerkennung erworben. Zychlinsky hat durch die Aufklärung der molekularen Mechanismen nachhaltige Pionierarbeit geleistet.

Auch auf seinem zweiten Arbeitsgebiet, den antibakteriellen Wirkmechanismen von neutrophilen Granulozyten, hat er bahnbrechende Arbeiten zur Wirkung der Elastase auf Pathogenitätsfaktoren geleistet. Er hat damit eine infektionsimmunologische Nische eröffnet, die bislang wegen experimenteller Schwierigkeiten von Immunologen vernachlässigt wurde. Damit wurden konventionelle Modellvorstellungen zur Pathogenität von Bakterien und zur Abwehr durch das angeborene Immunsystem in Frage gestellt. Zychlinsky hat der zellulären Mikrobiologie als neuer Teildisziplin der Infektionsforschung Geltung verschafft.

Werdegang

  • seit 2001 Direktor der Abteilung Zelluläre Mikrobiologie am Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie, Berlin
  • 1993-2001 Professor am Skirball Institute of Biomolecular Medicine / NYU Langone Medical Centre und Abteilung für Mikrobiologie an der New York University, USA
  • 1991-1993 Postdoktorand am Institut Pasteur Paris, Frankreich
  • 1985-1991 Promotion in Immunologie an der Rockefeller University, New York, USA
  • 1980-1985 Studium der Chemie, Bakteriologie und Parasitologie am Instituto Politecnico Nacional, Mexico D. F., Mexiko

Funktionen

  • seit 2005 Sprecher der Graduate School, Interdisziplinäres Zentrum für Infektionsbiologie und Immunität, Humboldt-Universität Berlin
  • seit 2005 Sprecher der International Max Planck Research School for Infectious Diseases and Immunology (IMPRS-IDI) des Max-Planck-Instituts für Infektionsbiologie, Berlin

Projekte

  • 2012-2015 DFG-Projekt, Transregios „Aktivierung des Inflammasoms bei Amyotropher Lateralsklerose“

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • seit 2012 Fellow der American Academy of Microbiology
  • seit 2005 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2005 Eva und Klaus Grohe-Preis, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 120
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org