Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen. Über die Eingabe und Auswahl im Feld „Name“ gelangen Sie durch Klick auf „Suchen“ direkt zu einem Mitgliedsprofil. Mit der Eingabe und Auswahl in den Feldern „Stadt“ und „Land“ können Sie Ihre Suche lokal oder regional begrenzen, oder Sie suchen nur in bestimmten Sektionen der Leopoldina. Alternativ oder in Kombination ist eine Volltextsuche in allen Mitgliedsprofilen möglich – dazu verwenden Sie das obere Eingabefeld. In der Volltextsuche sind Operatoren wie AND, NOT oder * erlaubt. Sie können also beispielsweise nach „Genetik“ suchen oder nach „*genet*“, um auch Ergebnisse mit „genetische“ oder „Molekulargenetik“ zu erhalten. Für eine neue Suche klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link oder verwenden Sie direkt die Volltextsuche in der rechten Randspalte.

Neue Suche

Prof. Dr.

Bärbel Friedrich

Mitglied des Präsidiums der Leopoldina

Wahljahr: 1994
Sektion: Mikrobiologie und Immunologie
Stadt: Berlin
Land: Deutschland
CV Bärbel Friedrich - Deutsch (pdf)
CV Bärbel Friedrich - Englisch (pdf)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Synthese, Struktur und Funktion von Hydrogenasen; proteinkatalysierte Assembly von Metall-Kofaktoren; biologische Wasserstoffproduktion; funktionelle Genomforschung am Beispiel lithoautotropher Bakterien

Isolierung von Mutanten von Alcaligenes eutrophus; Regulationsmutanten des Biosyntheseweges der aromatischen Aminosäuren; Isolierung der Chorismat-Prephenat-Dehydratase und Prephanat-Dehydrogenase; Nachweis der Notwendigkeit von Nickel zur Bildung des H2-aktivierenden Enzyms Hydrogenase; Nachweis, dass die beiden in A. eutrophus enthaltenen Hydrogenasen Nickel-Enzyme sind; Nachweis eines konjugativen Riesenplasmids in A. eutrophus

Regulation der Hydrogenasesynthese über plasmidkodierte Gene und ein Gen (hno=rpoN) auf dem Chromosom; Einfluss von rpoN auf die Regulation von am N-Stoffwechsel beteiligten Enzymen (Nitratreduktase, Urease, Denitrifikationssystem, Fumarat-Dehydrogenase-System); Charakterisierung von rpoN als sigma54 (Vergleich mit DNA-Sequenzen in anderen Bodenbakterien); Studium der Hydrogenase-Gene (Isolierung des Operons, Sequenzierung, Erstellung der Genkarte)

Auffindung des hoxN-Gens (verantwortlich für die hochspezifische, hochaffine Nickelaufnahme); Regulation alternativer energieliefernder Stoffwechselwege auf Transkriptions- und Translationsebene; redoxgekoppelte Signalübertragung bei der Wasserstoffoxidation; hochaffiner Transport von Nickel und die intrazelluläre Prozessierung des Metalls; molekulare Analyse des Hydrogenase-Reaktionszentrums und die Biosynthese des Metalloenzyms; Struktur- und Funktionsuntersuchungen des Denitrifikationssystems; Mechanismus der multiplen Metallresistenz

Werdegang

  • seit 2008 Wissenschaftliche Direktorin des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs Greifswald
  • 1994-2013 C4-Professur für Mikrobiologie an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1985-1994 C4-Professur für Mikrobiologie an der Freien Universität Berlin
  • 1983 Habilitation im Fach Mikrobiologie der Universität Göttingen
  • 1977-1984 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Mikrobiologie Göttingen
  • 1975-1976 Postdoktorandin am Massachusetts Institute of Technology, Cambridge, USA
  • 1973 Promotion in Mikrobiologie an der Georg-August-Universität Göttingen
  • 1965-1968 Studium der Biologie an der Georg-August-Universität Göttingen

Projekte

(Auswahl)

  • 2009-2013 BMBF-Verbundprojekt „GenomikTransfer: Autotrophe Produktion in Ralstonia eutropha“
  • 2009-2012 BMBFProjekt „Design natürlicher und biomimetischer Systeme zur lichtgetriebenen H2-Produktion von molekularen zu Massenfermentationssystemen“
  • 2007-2012 Exzellenz -Cluster „Unifying Concepts of Catalysis“, TP B1 „Structure-function analysis of oxygen tolerant hydrogenases”
  • 2006-2009 BMBF-Projekt „GenoMik+ „Metabolic Engineering“ des Knallgasbakteriums Ralstonia eutropha H16. Wasserstoffbasierte Produktion von Biomolekülen“
  • 2005-2008 BMBF-Projekt „Grundlagen für einen biotechnologischen und biomimetischen Ansatz der Wasserstoffproduktion“
  • 2000-2009 DFG-SFB 498 „Protein-Kofaktor-Wechselwirkungen in biologischen Prozessen“
  • „Bacterial [NiFe]-hydrogenases: key reactions of the biological activation of molecular hydrogen”
  • 1999-2003 COST Action 841 „Biological and Biochemical Diversity of Hydrogen Metabolism”
  • 1994-2000 Koordinatorin des DFG-Schwerpunktprogrammes „Molekulare Analyse von Regulationsnetzwerken in Bakterien“
  • 1990-1999 DFG-SFB 344 „Regulationsstrukturen von Nukleinsäuren und Proteinen“

Funktionen

(Auswahl)

  • 2009-2012 Foundation for Polish Science, Polish-German Scientific Award Copernicus
  • 2007-2010 Joint Committee for the Sino-German Center for Research Promotion, DFG
  • 2007-2010 Wissenschaftlicher Beirat der Robert-Koch-Stiftung e. V.
  • 2005-2015 Vizepräsidentin der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2004-2008 Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Zentrums für Infektionsforschung der Universität Würzburg
  • 2004-2008 Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Stiftung Alfried Krupp Kolleg Greifswald
  • 2003-2009 Nominierungsausschuss Leibniz-Programm, DFG
  • 2003-2005 Mitglied der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages „Ethik und Recht der modernen Medizin“
  • 2001-2004 Kuratorium der Stiftung Max-Delbrück-Centrum für molekulare Medizin
  • 2001-2004 Mitglied im Vorstand der GDNÄ
  • 1997-2003 Vizepräsidentin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 1997-1999 Mitglied des Wissenschaftsrates
  • 1991-2001 Mitglied und Vorsitzende des Heisenberg-Ausschusses der DFG
  • 1985-1989 Vizepräsidentin der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

(Auswahl)

  • seit 2019 Ehrenmitglied der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM)
  • 2016 Verdienstmedaille der Leopoldina
  • 2013 Arthur Burkhardt‐Preis
  • 2013 Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland
  • 2010 Guest Lecture Award „Frontiers in Biological Chemistry“, Max-Planck-Gesellschaft
  • seit 2000 Korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
  • seit 1997 Korrespondierendes Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften
  • seit 1994 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • seit 1994 Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • 1975 Forschungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 120
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.