Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen.

Neue Suche

Prof. Dr.

Wolfgang Hackbusch

Wahljahr: 2006
Sektion: Mathematik
Stadt: Leipzig
Land: Deutschland
CV Wolfgang Hackbusch - Deutsch (PDF)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Integralgleichung, partielle Differentialgleichungen, Mehrgitter-Verfahren, Panel-Clustering, H-Matrizen, Numerik der Tensorrechnung

Wolfgang Hackbusch ist deutscher Mathematiker. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen der numerischen Verfahren zur Lösung von Integral- und partiellen Differentialgleichungen sowie zur Behandlung hochdimensionaler Tensoren.

Hackbusch forscht zu effizienten Verfahren zur Lösung elliptischer Differentialgleichungen. Er entwickelte Mehrgitter-Verfahren, die in der numerischen Mathematik eine Klasse von Algorithmen zur näherungsweisen Lösung von Gleichungssystemen bilden. Er lieferte darauf basierend wichtige Ansätze wie beispielsweise Panel-Clustering und H-Matrizen. Sein Interesse gilt zudem den Integralgleichungen, insbesondere denen der Randintegralmethode.

Werdegang

  • seit 2014 Emeritiertes Wissenschaftliches Mitglied, Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften, Leipzig
  • 2000-2013 Direktor, Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften, Leipzig
  • seit 1999 Wissenschaftliches Mitglied, Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften, Leipzig
  • 1982 C4-Professur, Lehrstuhl für Praktische Mathematik, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 1980 C3-Professur, Ruhr-Universität Bochum
  • 1979 Habilitation, Mathematik, Universität zu Köln
  • 1973 Promotion, Mathematik, Universität zu Köln
  • 1972-1980 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität zu Köln
  • 1967-1971 Studium Mathematik, Universität zu Köln, Philipps-Universität Marburg



Funktionen

  • 2013-2018 Mitglied des Beirats des Mathematischen Institutes der NUS (National University of Singapore)
  • 1999-2005 Mitglied, Hauptausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 1999-2004 Rat des Institute for Pure and Applied Mathematics, University of California, Los Angeles, Kalifornien, USA
  • 1992-1999 Fachgutachter, Angewandte Mathematik, Deutsche Forschungsgemeinschaft

Projekte

  • 2008-2015 DFG-Projekt „Tensor methods in multi-dimensional spectral problems with particular application in electronic structure calculations”, Teilprojekt zu „SPP 1324: Mathematische Methoden zur Extraktion quantifizierbarer Information aus komplexen Systemen“
  • 2007-2014 DFG-Graduiertenschulen „GSC 185: Leipziger Schule der Naturwissenschaften - Bauen mit Molekülen und Nanoobjekten (BuildMoNa)“
  • 2003-2010 DFG-Projekt „Adaptive solution of coupled cluster equation and tensor product approximation of two-electron integrals”, Teilprojekt zu „SPP 1145: Moderne und universelle first-principles-Methoden für Mehrelektronensysteme in Chemie und Physik“
  • 2003-2005 DFG-Projekt „Operator Kalkül von Dichte-Matrizen und speziellen Wavelet-Darstellungen“, Teilprojekt zu „SPP 1145: Moderne und universelle first-principles-Methoden für Mehrelektronensysteme in Chemie und Physik“
  • 2003 DFG-Projekt „Zusammengesetzte finite Elemente für die Approximation von partiellen Differentialgleichungen mit springenden Koeffizienten“, Teilprojekt zu „SPP 1095: Analysis, Modellbildung und Simulation von Mehrskalenproblemen“
  • 2002-2004 DFG-Projekt „Randkonzentrierte Finite-Elemente-Methoden (A13)“, Teilprojekt zu „SFB 393: Parallele Numerische Simulation für Physik und Kontinuumsmechanik“
  • 2000-2009 DFG-Graduiertenkolleg „GRK 597: Analysis, Geometrie und ihre Verbindung zu den Naturwissenschaften“
  • 2000-2003 DFG-Projekt „Approximation von Vielteilchen-Wellenfunktionen auf dünnen Gittern“, Teilprojekt zu „SPP 1095: Analysis, Modellbildung und Simulation von Mehrskalenproblemen“

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • seit 2006 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 1996 Brouwer-Medaille, Koninklijk Wiskundig Genootschap (Niederländische Mathematische Gesellschaft)
  • 1994 Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis, Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • seit 1993 Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 120
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.