Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Diskussionsforen

Runder Tisch zur Antibiotika-Forschung

Einer steigenden Zahl an Infektionen durch Antibiotika-resistente Bakterien stehen weltweit immer weniger wirksame Antibiotika gegenüber. Damit ist die erfolgreiche Behandlung infizierter Patienten zunehmend schwierig. Eines der Hemmnisse im Kampf gegen resistente Bakterien sind Defizite bei der Entwicklung neuer Antibiotika. Um hier Lösungsstrategien zu entwickeln, haben die Akademie der Wissenschaften in Hamburg und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft zu einem Runden Tisch eingeladen.

Hintergrund des Runden Tisches ist die Stellungnahme „Antibiotika-Forschung: Probleme und Perspektiven“, die die beiden Akademien Anfang 2013 gemeinsam veröffentlicht haben. Die Experten empfehlen darin unter anderem, ein Gremium einzurichten, das alle relevanten Partner zusammenbringt. Der Runde Tisch versteht sich als Ergänzung zu anderen Foren zum Themenkomplex Antibiotikaresistenzen, so auch zur Deutschen Antibiotika-Resistenzstrategie (DART).

Das weltweite Auftreten von Antibiotika-Resistenzen gehört nach Einschätzung der WHO zu den größten Gefahren für die menschliche Gesundheit. Schätzungen gehen jährlich von rund 25.000 Patienten allein innerhalb der EU aus, die an den Folgen einer Infektion mit Antibiotika-resistenten Bakterien sterben.

Der erste Runde Tisch kam am 13. November 2013 zusammen. Inhaltliche Schwerpunkte waren der Stand der Antibiotika-Forschung und Ansätze für die Entwicklung neuer Antibiotika.

Teilnehmer des ersten Runden Tisches am 13. November 2013

In zwei Workshops im Frühjahr 2014 wurden das Verhältnis zwischen Human- und Veterinärmedizin sowie Hemmnisse und Lösungen für die Entwicklung neuer Antibiotika diskutiert. Am 27. März 2015 fand der zweite Runde Tisch zur Antibiotikaforschung statt. Dokumentationen der Workshopergebnisse sind hier im Download erhältlich.

Teilnehmer des zweiten Runden Tisches am 27. März 2015

KONTAKT

Leopoldina

Dr. Kathrin Happe

Referentin, Stellvertretende Leiterin der Abteilung Wissenschaft – Politik – Gesellschaft

Tel. 0345 - 47 239 - 862
Fax 0345 - 47 239 - 839
E-Mail kathrin.happe @leopoldina.org

VERANSTALTUNGEN