Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Nachricht │ Freitag, 19. November 2010

Leopoldina und Brasilianische Nationalakademie arbeiten gemeinsam an Zukunftsthemen

Leopoldina und Brasilianische Nationalakademie arbeiten gemeinsam an Zukunftsthemen

Die Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften veranstaltet im Rahmen des Deutsch‐Brasilianischen Jahres der Wissenschaften 2010 bis zum 19. November eine gemeinsame Seminarreihe mit der Brasilianischen Akademie der Wissenschaften (ABC). Die Seminare, die in Rio de Janeiro und Sao Paulo stattfinden, widmen sich den Themen „Simulation“, „Biosphärenphysik“, „Neue Materialien“, „Gerontologie und Chronodegenerative Erkrankungen“ sowie „Wissenschaft für die Gesellschaft“. An den jeweils eintägigen Seminaren nehmen hochrangige Vertreterinnen und Vertreter der deutschen und brasilianischen Wissenschaft teil.

Ziel der Seminarreihe ist es, den Austausch zwischen Deutschland und Brasilien zu wissenschaftlichen Themen zu stärken und Ansatzpunkte für weitere gemeinsame Initiativen zu finden. „Aus unserer Sicht sind diese Seminare eine sehr gute Möglichkeit, um sich darüber auszutauschen, welche Forschungsstrukturen und wissenschaftlichen Initiativen es in unseren beiden Ländern gibt und vor allem, welche Themen zukünftig als Basis für Stellungnahmen an Politik und Gesellschaft dienen könnten“, sagte der Koordinator der Seminarreihe Prof. Detlev Ganten, Leopoldina-Mitglied und Präsident des World Health Summit.

Beide Länder stellen sich auf diese Weise gemeinsam globalen Herausforderungen wie dem Klimawandel und der nachhaltigen Entwicklung. Sie diskutieren Lösungsstrategien und deren Umsetzung mit Hilfe neuer Technologien. Ziel des deutsch-brasilianischen Jahres der Wissenschaft, Technologie und Innovation 2010/11 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist es, die Vielfalt und Exzellenz der bilateralen Wissenschaftskooperation bekannter zu machen und der wissenschaftlich-technologischen Zusammenarbeit neue Impulse zu geben.

Die deutsch-brasilianischen Beziehungen sollen durch neue Projekte und den verstärkten Austausch von Studierenden und Forschenden ausgebaut werden. Das BMBF veranstaltet seit einigen Jahren gemeinsam mit strategisch wichtigen Partnerländern Internationale Wissenschaftsjahre. Während dieser Wissenschaftsjahre stehen stets die Zusammenarbeit in der Spitzenforschung und die Exzellenz beider Wissenschaftsstandorte im Fokus.

Die Leopoldina hat sich bereits in den vergangenen Jahren im Rahmen der Wissenschaftsjahre engagiert und unter anderem als Partner im Deutsch-Chinesischen Wissenschaftsjahr 2009/10 die Beziehungen zu chinesischen Wissenschaftlern und Wissenschaftsinstitutionen intensiviert und mit ihnen gemeinsame Veranstaltungen durchgeführt.

KONTAKT

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten