Leopoldina Home Menü

Leopoldina Home

Nachricht | Freitag, 6. Mai 2022

„Faszination Wissenschaft“ – Ausstellung von Herlinde Koelbl an der Leopoldina

„Faszination Wissenschaft“ – Ausstellung von Herlinde Koelbl an der Leopoldina

Fotos: Herlinde Koelbl

Wissenschaft lebt von Forscherinnen und Forschern, ihren Ideen und ihrer Neugierde. Diese Menschen stellt die deutsche Fotokünstlerin Herlinde Koelbl in den Fokus ihrer internationalen Ausstellung „Fascination of Science“, die von Freitag, 10. Juni bis Sonntag, 11. September 2022, an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) gezeigt wird. Zu sehen sind 60 Porträts international anerkannter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, darunter auch 22 Mitglieder der Leopoldina.

Mit ihren Fotografien zeigt Herlinde Koelbl, dass Wissenschaft lebendig ist. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen jene Menschen, die sich der Wissenschaft verschrieben haben. Für ihre Porträts bat die Fotografin 60 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen für sich wichtigen persönlichen Leitsatz, eine Formel oder eine Idee auf die Hand zu schreiben. Damit macht die Künstlerin die Menschen hinter der Forschung nahbar und schafft eine Verbindung von (Porträt‐)Kunst und Wissenschaft. Unter den porträtierten Forscherinnen und Forschern befinden sich 22 Mitglieder der Leopoldina.

Herlinde Koelbl ist eine deutsche Fotografin und Dokumentarfilmerin. Bekannt wurde sie mit ihrem Bildband „Das deutsche Wohnzimmer“ (1980). Darauf folgten weitere Sammlungen wie „Männer“ (1984), „Starke Frauen“ (1996) oder das preisgekrönte Werk „Jüdische Porträts“ (1989). Ihr bislang neuestes Projekt ist die fotografische Langzeitstudie Angela Merkels, die sie von 1991 bis 2021 porträtiert hat.

Die Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kunststiftung Sachsen‐Anhalt und der Leopoldina und wird mit Mitteln der Kunststiftung, der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt und des Leopoldina Akademie Freundeskreises finanziert.

Öffnungszeiten der Ausstellung

Die Austellung kann ab 10. Juni 2022 täglich (außer mittwochs) von 13-18 Uhr im Hauptgebäude der Leopoldina (Jägerberg 1, 06108 Halle (Saale)) besucht werden. Lediglich am 5. Juli 2022 muss die Ausstellung  geschlossen bleiben.