Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Nachricht | Mittwoch, 27. März 2019

Akademien erarbeiten Stellungnahmen für den G7-Gipfel

Akademien erarbeiten Stellungnahmen für den G7-Gipfel

Foto: Académie des Sciences

Vertreterinnen und Vertreter der Wissenschaftsakademien der G7-Staaten haben sich vom 24. bis 26. März in Paris getroffen. Die Veranstaltung fand im Vorfeld des G7-Gipfels statt, der vom 25. bis 27. August 2019 in Biarritz (Frankreich) abgehalten wird. Gastgeberin für das Treffen der sieben Wissenschaftsakademien war die Französische Académie des Sciences. Bei dem so genannten Schreibtreffen wurde an gemeinsamen Stellungnahmen im Rahmen des G7-Gipfels gearbeitet.

Jedes Jahr treffen sich die sieben Wissenschaftsakademien aus Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Großbritannien und USA, um bei Schreibtreffen gemeinsame wissenschaftsbasierte Stellungnahmen mit Empfehlungen zu erarbeiten, die vor dem Gipfeltreffen veröffentlicht und der jeweiligen G7-Präsidentschaft im Rahmen einer Wissenschaftskonferenz übergeben werden. Federführend ist jeweils die Wissenschaftsakademie des Gastgeberlandes.

Die Académie des Sciences hat dieses Jahr drei Themen vorgeschlagen, die einen starken Einfluss auf die Gesellschaft haben: Wissenschaft und Vertrauen, Künstliche Intelligenz und Gesellschaft sowie Bürgerwissenschaften im Zeitalter des Internets. Der Inhalt der drei Stellungnahmen soll voraussichtlich im Mai veröffentlicht werden. Unter Federführung der Leopoldina haben die Wissenschaftsakademien 2015 gemeinsame Stellungnahmen zu den Themen Antibiotikaresistenzen, Tropenkrankheiten und Zukunft der Meere erarbeitet.

KONTAKT

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten