Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Nachricht | Freitag, 5. Juni 2020

Wissenschaftsbarometer, Gesundheitssystem und virtuelles Puppentheater

Wissenschaftsbarometer, Gesundheitssystem und virtuelles Puppentheater

Die neue Ausgabe des Leopoldina-Newsletters ist erschienen. Dieses Mal gibt es einen Rückblick auf die dritte und vierte Ad-hoc-Stellungnahme zur Coronavirus-Pandemie sowie die diesjährigen G7-Stellungnahmen. Darüber hinaus werden im Newsletter das Wissenschaftsbarometer und das virtuelle Puppentheater thematisiert. Im Interview spricht Leopoldina-Mitglied Gerd Hasenfuß über seine Forschung zur Aortenklappenstenose.

Das neue Coronavirus SARS-CoV-2 verändert das Leben in Deutschland und der Welt. Bereits seit mehreren Wochen unterstützen von der Leopoldina zusammengerufene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Ad-hoc-Stellungnahmen die Politik bei der Bewältigung der Krise. Die jüngste Publikation „Coronavirus-Pandemie: Medizinische Versorgung und patientennahe Forschung in einem adaptiven Gesundheitssystem“ wurde am 27. Mai veröffentlicht. Mehr auf Seite 4

Angesichts der Coronavirus-Pandemie ist die Wissenschaft in der Bevölkerung als vertrauenswürdige Krisenberaterin gefragt. Das belegen die Ergebnisse des aktuellen Wissenschaftsbarometers. Allerdings gibt es eine Polarisierung bei der Frage, ob Forscherinnen und Forscher sich in politische Debatten einschalten sollten. Mehr auf Seite 7

Zu den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die 2019 in die Leopoldina gewählt wurden, gehört Gerd Hasenfuß. Sein öffentlicher Abendvortrag in Halle war für den 8. Juli geplant. Dieser musste nun – ebenso wie das Symposium der Klasse III – verlegt werden. Im Interview spricht der Vorsitzende des Herzzentrums der Universitätsmedizin Göttingen über Forschung unter den Bedingungen der Coronavirus-Pandemie. Mehr auf Seite 8

Eine Reise in die Welt der Lokomotiven, die Anfänge der Chemie oder die Geheimnisse der Ozeane: Das Wissenschafts-Puppentheater gehört seit Jahren zur Langen Nacht der Wissenschaften. Obwohl die Leopoldina-Nacht, die in diesem Sommer für den 3. Juli geplant war, aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus abgesagt werden musste, wird das beliebte Puppentheater für Kinder ab vier Jahre trotzdem stattfinden. Nur diesmal digital. Mehr auf Seite 10

KONTAKT

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail presse@leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten