Leopoldina Home Menü

Leopoldina Home

Nachricht | Freitag, 17. Dezember 2021

Wissenschafts-Puppentheater lädt zur Reise durch die Weltmeere ein

Wissenschafts-Puppentheater lädt zur Reise durch die Weltmeere ein

Bild: Urania - Wissen macht Theater, Zeichner: Michael Schmidt

Die Welt der Lokomotiven, die Anfänge der Chemie und nun die Geheimnisse der Ozeane: Seit Jahren ist das Wissenschafts-Puppentheater fester Bestandteil der Langen Nacht der Wissenschaften. Auch wenn diese aufgrund der Coronavirus-Pandemie erneut abgesagt werden musste, findet das Puppentheater trotzdem statt – nur eben in einer digitalen Version. Darin nimmt Meeresschildkröte Max Kinder ab vier Jahren mit auf eine Reise durch die Weltmeere.

In dem von Ivonne Fischer und Kay Haberkorn konzipierten Puppenspiel „Max und die Geheimnisse der Ozeane“ erfahren Kinder und ihre Eltern, wie es um den Zustand der Weltmeere steht und welche Folgen die Verschmutzung der Ozeane hat. Auf ihrer Reise zu den Galapagos-Inseln besuchen sie – gemeinsam mit den Meeresschildkröten Max und Mathilda – das Great Barrier Reef vor der Küste Australiens, den Panamakanal, die Antarktis und den Indischen Ozean. Die Reise veranschaulicht die zunehmende Umweltverschmutzung etwa durch Plastikmüll und den Einfluss des Menschen auf Meeresökosysteme.

Das Theaterstück von "Urania - Wissen macht Theater" ist ab sofort als Video auf dem YouTube-Kanal der Leopoldina abrufbar.