Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Pressemitteilung | Donnerstag, 4. April 2019

Normative Kriterien der Integration von Migrantinnen und Migranten in Deutschland

Gemeinsame Presseeinladung der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina laden Sie herzlich zu einem gemeinsamen Symposium ein.

Normative Kriterien der Integration von Migrantinnen und Migranten in Deutschland Freitag, 12. April 2019, 9:30–18:00 Uhr Akademiegebäude der BBAW am Gendarmenmarkt Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Wie kann und soll eine Gesellschaft die Integration von Migrantinnen und Migranten unterstützen und welche Anforderungen kann und sollte sie an sie richten? Diese Fragen werden aus rechtlicher, philosophischer, sozial- und kulturwissenschaftlicher Sicht diskutiert und Dimensionen wie kulturelle Identität, Arbeitsmarkt und Bildung vorgestellt.

Ob es in einer Gesellschaft geteilte Werte geben kann und sollte, auf welcher Ebene der Konkretisie-rung sie wirken und in welchem Verhältnis Multikulturalismus und nationales Selbstverständnis zueinander stehen, erörtert Prof. Tariq Modood PhD. Prof. Dr. Marie-Claire Foblets, Prof. Dr. Liav Orgad und Prof. Dr. Christoph Antweiler diskutieren u.a. die Spannung zwischen rechtlichem Schutz von (religiösen/kulturellen) Minderheiten, individueller Partizipation in einer Gesellschaft und allgemeinen Forderungen wie den Menschenrechten, der Identität einer ideellverfassungsrechtlichen Mehrheitsgruppe oder anerkannten Regeln der politischen Auseinandersetzung. Für gesellschaftliche Integration sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Bevölkerung spielen Bildung und Arbeitswelt eine zentrale Rolle. Die Ökonomen Prof. Dr. Ludger Wößmann und Prof. Dr. Herbert Brücker beleuchten die Integration in diesen beiden Bereichen anhand aktueller Befunde.

Die wissenschaftliche Leitung des Symposiums haben Prof. Dr. Reinhard Merkel, Rechtsphilosoph an der Universität Hamburg, und Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, Philosoph an der Ludwig-Maximilians-Universität München, inne.

BBAW und Leopoldina befassten sich bereits in der Vergangenheit mit dem Thema Migration und Flucht: Zuletzt am 31. Januar 2019 beim ersten Teil des gemeinsamen Symposiums an der BBAW sowie in der gemeinsamen Stellungnahme "Traumatisierte Flüchtlinge – schnelle Hilfe ist jetzt nötig", die 2018 veröffentlicht wurde.

Die Veranstaltung ist öffentlich und findet in deutscher und englischer Sprache statt. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich. Medienvertreter werden gebeten, sich per E-Mail an bolay@bbaw.de anzumelden.

Ansprechpartnerinnen:
Dr. Ute Tintemann Wissenschaftliche Referentin Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Tel: +49 (0)30 20370 - 633 E-Mail: tintemann@bbaw.de

Dr. Katja Patzwaldt Wissenschaftliche Referentin Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina Tel: +49 (0)30 203 8997 - 431 E-Mail: katja.patzwaldt@leopoldina.org

KONTAKT

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über aktuelle Pressemitteilungen:

RSS-Feed der Pressemitteilungen