Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Pressemitteilung | Montag, 11. November 2019

NMF begrüßt BMBF-Ausschreibung zur Stärkung regionaler MINT-Netzwerke

Pressemitteilung des Nationalen MINT Forums

Mit seiner heute veröffentlichten Förderbekanntmachung „MINTAngebote für Jugendliche” unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) den Aus- und Aufbau regionaler Clusterstrukturen für die MINT-Bildung von Jugendlichen. Das Nationale MINT Forum (NMF) begrüßt ausdrücklich die Stärkung des regionalen Ansatzes in der MINT-Bildung durch die Bundesregierung.

Regionale Akteure sind aufgerufen, sich in sogenannten Strukturclustern zusammenzuschließen
und auf die Ausschreibung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zu
bewerben. In einem wettbewerblichen Verfahren werden 30-40 Cluster ausgewählt, die eine
Förderung in Höhe von bis zu 500.000 Euro, in Ausnahmefällen bis zu 1 Mio. Euro erhalten.

Besonders positiv bewerten die Sprecher des Nationalen MINT Forums, dass sich sowohl neue als
auch bestehende Strukturen für die Förderung bewerben können. „Auf diese Wiese werden die
bestehenden Netzwerke einbezogen und Doppelstrukturen vermieden”, betonen Dr. Nathalie von
Siemens und Dr. Ekkehard Winter. Darüber hinaus sei es wichtig, dass auch Regionen die
Möglichkeit zur Bewerbung haben, die bislang nicht über entsprechende Strukturen verfügen.

Für das Nationale MINT Forum, das sich seit mehreren Jahren für den regionalen Ansatz in der
MINT-Bildung einsetzt, stellt die Ausschreibung des BMBF ein wichtiges Signal dar. „Die
Ausschreibung bedeutet eine Anerkennung der erfolgreichen Arbeit in den mehr als 120 MINTRegionen.Wir wollen gemeinsam daran arbeiten, dass durch die bisherige Unterstützung aus
Ländern und Kommunen und die neuen Fördermöglichkeiten des BMBF ganz neue Synergieeffekte
entstehen.” Besonders wichtig sei es daher, den Austausch zwischen Entscheidern und Akteuren
aus Bund, Ländern und Regionen anzuregen bzw. weiter zu intensivieren.

Aus diesem Grund veranstaltet das NMF gemeinsam mit der Körber-Stiftung am 25.11.2019 in Berlin den 1. Körber- Dialog MINT-Regionen. Aufgrund des großen Interesses ist die Veranstaltung bereits ausgebucht. Die Förderbekanntmachung ist wichtiger Bestandteil des MINT-Aktionsplans, den das BMBF im Februar dieses Jahres veröffentlichte. Der MINT-Aktionsplan bündelt bestehende Fördermaßnahmen und neue Initiativen zur Stärkung der MINT-Bildung in Deutschland. Das NMF hat den gesamten Konzeptions- und Ausschreibungsprozess konstruktiv begleitet und steht in einem offenen Austausch mit dem BMBF. Als weitere zentrale Initiative wird noch in diesem Jahr die Ausschreibung für eine bundesweite MINT-Vernetzungsstelle und E-Plattform erwartet.

Die geplante Vernetzungsstelle wird inhaltlich in Bezug zu dieser Förderung stehen, denn sie soll u.a. Vernetzungs- und Serviceangebote für die Netzwerke in den Regionen anbieten und damit die
Anbieter von außerschulischer MINT-Bildung stärken.

Über das Nationale MINT Forum

Im Nationalen MINT Forum setzen sich über 30 große, überregional tätige Wissenschaftseinrichtungen, Stiftungen und Verbände gemeinsam für eine bessere Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) entlang der gesamten Bildungskette ein: von der frühkindlichen über die schulische, die berufliche und akademische Bildung bis hin zur Weiterbildung und zum lebenslangen Lernen. Als die nationale Stimme der MINT-Akteure kondensiert das Forum die Erfahrungen und Kompetenzen der MINT-Zivilgesellschaft, stößt mit seinen Empfehlungen und Forderungen öffentliche Debatten an und tritt mit anderen Stakeholdern, allen voran der Politik, in einen konstruktiven Dialog.

Ansprechpartnerin:
Dr. Angela Lindner
Email: angela.lindner@nationalesmintforum.de
Telefon: +49-151 2097 2734

KONTAKT

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org