Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Pressemitteilung | Mittwoch, 4. September 2019

Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina zeichnet exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus

Anlässlich der Jahresversammlung 2019 der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina zum Thema „Zeit in Natur und Kultur“ werden neun herausragende Forscherinnen und Forscher für ihre wissenschaftlichen Leistungen geehrt. Die Preise und Medaillen werden im Rahmen der feierlichen Eröffnung am Hauptsitz der Leopoldina in Halle (Saale) am Freitag, 20. September 2019, überreicht. Die diesjährige Mendel-Medaille wird am 18. Februar 2020 in Halle (Saale) vergeben.

Die Cothenius-Medaille zeichnet ein herausragendes wissenschaftliches Lebenswerk aus:
Prof. Dr. Klaus Müllen, Mainz
Prof. Dr. Walter Neupert, Martinried (posthum)

Die Carus-Medaille würdigt bedeutende wissenschaftliche Entdeckungen oder Forschungsleistungen jüngerer Wissenschaftler auf einem in der Leopoldina vertretenen Gebiet:
Prof. Dr. Carl-Philipp Heisenberg, Klosterneuburg/Österreich
Prof. Dr. Monika Henzinger, Wien/Österreich

Die Schleiden-Medaille wird für hervorragende Erkenntnisse auf dem Gebiet der Zellbiologie vergeben:
Prof. Dr. Elena Conti, Martinsried

Die Mendel-Medaille zeichnet Pionierleistungen auf dem Gebiet der allgemeinen und molekularen Biologie oder Genetik aus:
Prof. Dr. Magdalena Götz, München

Der Leopoldina-Preis für junge Wissenschaftler zeichnet bemerkenswerte Leistungen von jungen Wissenschaftlern, die das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, auf einem in der Leopoldina vertretenen Gebiet aus:
Dr. Moises Exposito-Alonso, Stanford/USA
Dr. Monika Schönauer, Princeton/USA

Der Georg-Uschmann-Preis für Wissenschaftsgeschichte wird für eine hervorragende wissenschaftshistorische Dissertation verliehen:
Dr. Linda Richter, Frankfurt am Main

KONTAKT

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail presse@leopoldina.org