Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Pressemitteilung | Samstag, 21. März 2020

Coronavirus: Nationalakademie Leopoldina legt Ad-hoc-Stellungnahme vor

Das Coronavirus SARS-CoV-2 und die damit einhergehende Atemwegserkrankung COVID-19 breiten sich weltweit mit hoher Dynamik aus. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in einer interdisziplinären Arbeitsgruppe zusammengerufen, um sich mit der aktuellen Situation zu befassen. Angehängt finden Sie die resultierende Ad-hoc-Stellungnahme zu gesundheitspolitischen Aspekten der Coronavirus-Pandemie in Deutschland. Die Publikation ist auch abrufbar unter: www.leopoldina.org/coronavirus.

Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen:
Dr. Johannes Fritsch
Leiter der Geschäftsstelle des Gemeinsamen Ausschusses zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung
Tel.: +49 (0)160 9121‒2676
E-Mail: johannes.fritsch @leopoldina.org

Dr. Kathrin Happe
Referentin, Stellvertretende Leiterin der Abteilung Wissenschaft - Politik - Gesellschaft
Tel.: +49 (0)345 472 39‒862
E-Mail: kathrin.happe @leopoldina.org

Dr. Stefanie Westermann
Referentin, Abteilung Wissenschaft - Politik - Gesellschaft
Tel.: +49 (0)345 472 39-871
E-Mail: stefanie.westermann @leopoldina.org


KONTAKT

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail presse@leopoldina.org