Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Leopoldina-Journalistenkolleg

Was leistet Künstliche Intelligenz – und was nicht?

Was leistet Künstliche Intelligenz – und was nicht?

Journalistenkolleg zum Thema Genome Editing in Halle Foto: Rieken

In dem dreitägigen Seminar begegnen sich Wissenschaft und Medien in Gesprächen, Forschungsrundgängen, Interviews und Diskussionen. Das Forschungsfeld Künstliche Intelligenz wird als Teilgebiet der Informatik beleuchtet und in seiner Verknüpfung mit Disziplinen wie Neurowissenschaften, Psychologie, Logik, Linguistik, Physiologie sowie Technik-, Material- und Ingenieurwissenschaften, Robotik und Energietechnik gezeigt. Ergänzend werden technologische Anwendungsfelder von KI erläutert.

Zentrales Format des Leopoldina-Journalistenkollegs ist die Unterhausdebatte zu Potenzial und Grenzen des technologischen Umbruchs und zu dessen gesellschaftlichen Implikationen. In diesem relativ neuen Format der Wissenschaftskommunikation erläutern renommierte Forscherinnen und Forscher ihre Positionen ausführlich und erörtern diese gemeinsam mit den Journalistinnen und Journalisten und dem Fachpublikum. Anschließend können alle Beteiligten ihre Meinung durch die Wahl und den Wechsel des Sitzplatzes verdeutlichen.

 

Journalistenkolleg 2019

Termin: 10. bis 12. Oktober 2019
Ort: Forschungszentrum Jülich
Information: presse@leopoldina.org
Das Journalistenkolleg richtet sich an Medien. Die Teilnahme erfolgt auf Einladung.

KONTAKT

Leopoldina

Daniela Weber

Redakteurin Newsletter und Projektmanagerin Journalistenkolleg

Tel. 0345 - 47 239 - 801
Fax 0345 - 47 239 - 809
E-Mail daniela.weber @leopoldina.org