Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Nachricht | Freitag, 23. Mai 2014

Nobelpreisträger hält Leopoldina-Vorlesung zu neuen Einblicken in die Welt der Bakterien

Nobelpreisträger hält Leopoldina-Vorlesung zu neuen Einblicken in die Welt der Bakterien

Sir Richard J. Roberts

Neue biotechnologische Methoden ermöglichen es Wissenschaftlern, molekularbiologische Informationen vollständig zu erfassen. Mit solchen Hochdurchsatzmethoden können unter anderem auch Enzyme erfasst werden, die in Bakterien die DNS, also den Träger des Erbgutes, chemisch verändern, indem sie sie methylieren. Diese Enzyme, Methyltransferasen genannt, sind Teil eines Schutzsystems, mit dessen Hilfe das Bakterium fremde DNS, zum Beispiel Viren-DNS, entdecken und zerstören kann. Der britisch-amerikanische Nobelpreisträger Sir Richard J. Roberts wird am Montag, 26. Mai, 18:30 Uhr, in einer Leopoldina-Vorlesung erläutern, welche neuen Einblicke in die Welt der Bakterien die Identifikation von Methyltransferasen mit Hochdurchsatzverfahren ermöglicht.

Sir Richard J. Roberts wurde 1993 gemeinsam mit Phillip Allen Sharp mit dem Nobelpreis für Physiologie oder Medizin ausgezeichnet. Gewürdigt wurden damit Arbeiten zu sogenannten Mosaikgenen. Sir Roberts wurde 1943 in Großbritannien geboren. Nach seiner Ausbildung arbeitet er als Postdoktorand in Harvard. 1972 bis 1992 forschte der Biochemiker und Molekularbiologe im Cold Spring Laboratory in New York (USA). Derzeit arbeitet er als Chefwissenschaftler (CSO) bei New England Biolabs in Beverly, Massachusetts (USA).

Weitere Informationen

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten

Grundsätze für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grundsätze für Pressemitteilungen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR (pdf)