Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Nachricht | Montag, 9. Juli 2018

Der Darm als regulierende Barriere: Abendvortrag der Klasse III – Medizin

Im menschlichen Gastrointestinaltrakt, vor allem im Dünn- und Dickdarm, siedeln zahlreiche Bakterien, Pilze und Viren, ohne Krankheiten auszulösen. Ein gesunder Mensch ist gegenüber diesen „Mitbewohnern“ tolerant. Welche Mechanismen zum Verlust dieser Toleranz und chronischen Entzündungen führen, erläutert die Medizinerin Britta Siegmund im Abendvortrag am Mittwoch, 11. Juli, an der Leopoldina.

Der Vortrag folgt auf die feierliche Übergabe der Urkunden an die neuen Mitglieder der Leopoldina und ist Teil des Symposiums der Klasse III - Medizin „Neue Entwicklungen in der klinischen Medizin”. Am Donnerstag, 12. Juli, stellen neue Mitglieder ihre Forschungsthemen vor, darunter die Herzkreislaufforschung und molekulare Methoden der Lebensaltersschätzung. Das Symposium ist für alle Interessierten geöffnet, der Eintritt ist frei.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten

Grundsätze für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grundsätze für Pressemitteilungen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR (pdf)