Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Nachricht | Mittwoch, 20. Februar 2019

Künstliche Intelligenz als Motor von Innovation: Thema des Forschungsgipfels 2019

Künstliche Intelligenz als Motor von Innovation: Thema des Forschungsgipfels 2019

Was kann künstliche Intelligenz leisten? Was leistet sie noch nicht? Und welche wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und ethischen Fragen stellen sich bei ihrer Entwicklung und Anwendung? Darüber diskutieren die Teilnehmer des Forschungsgipfels, den die Leopoldina gemeinsam mit dem Stifterverband und der Expertenkommission Forschung und Innovation am 19. März 2019 in Berlin ausrichtet.

Künstliche Intelligenz (KI) ist Thema des Wissenschaftsjahrs 2019 und wird derzeit in allen gesellschaftlichen Bereichen diskutiert. KI verändert Forschung und Innovation in Wissenschaft und Wirtschaft ebenso wie das individuelle Konsumverhalten oder das Gesundheitssystem. Beim Forschungsgipfel 2019 geht es u.a. um die gesellschaftlichen Auswirkungen von KI und um die nationale und internationale Bedeutung der KI-Strategie der Bundesregierung für Forschung und Entwicklung in Deutschland.

Der Forschungsgipfel vereint seit 2015 herausragende Wissenschaftler mit Experten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu einem Dialog über große Fragen der Forschungspolitik.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten

Grundsätze für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grundsätze für Pressemitteilungen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR (pdf)