Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Nachricht | Freitag, 18. September 2015

Jahresversammlung der Leopoldina in Halle eröffnet

Jahresversammlung der Leopoldina in Halle eröffnet

Bundeskanzlerin Angela Merkel hielt eine Rede zur Eröffnung. Bild: Markus Scholz für die Leopoldina.

„Symmetrie und Asymmetrie in Wissenschaft und Kunst“ – dieses Thema steht im Mittelpunkt der Jahresversammlung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, die heute in Halle (Saale) eröffnet wurde. Zwei Tage lang befassen sich renommierte Wissenschaftler mit dem Phänomen Symmetrie, das über die Grenzen der wissenschaftlichen Disziplinen hinweg eine große Breite und tiefe Bedeutung besitzt. Bei der feierlichen Eröffnung am Vormittag hielt Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel die Festrede.

Insgesamt 14 Fachvorträge nähern sich aus unterschiedlicher Perspektive  dem Thema der Jahresversammlung. Im Festvortrag erkundet der Philosoph Prof. Dr. Dieter Birnbacher (Universität Düsseldorf) „Symmetriebrüche in der Moral“. Weitere Themen der Vorträge sind die Einflüsse von Symmetrien bei der Suche nach dem Higgs-Teilchen (Prof. Dr. Peter Jenni, Genf), bei der Erforschung neuronaler Steuerung der Fortbewegung von Tieren (Prof. Dr. Ansgar Büschges, Köln), bei der Entstehung von Krebs als überschießende Wundheilung und viele mehr.

Ein Höhepunkt der Jahresversammlung ist der Vortrag des  Astrophysikers Prof. Dr. Günther Hasinger (USA) am Freitagabend. In seinem Vortrag „Ist der Himmel symmetrisch“ fragt der Wissenschaftler nach Symmetrien im Kosmos. Dabei geht er auf die Entstehung und Entwicklung von Galaxien, Sternen und Planeten ebenso ein wie auf die Entwicklung Schwarzer Löcher und deren Einfluss auf die Galaxien.

Am Vortag der Eröffnung der Jahresversammlung, am Donnerstag 17. September, wählte der Senat der Leopoldina eine neue Vizepräsidentin und ein Präsidiumsmitglied der Akademie. Die Pflanzengenetikerin Prof. Dr. Ulla Bonas, Professorin an der Universität Halle-Wittenberg, ist nun eine der vier Vizepräsidenten der Leopoldina. Sie folgt auf die Mikrobiologin Prof. Dr. Bärbel Friedrich, Wissenschaftliche Direktorin des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs Greifswald. Als neues Präsidiumsmitglied wurde der Informatiker Prof. Dr. Thomas Lengauer, Direktor am Max‐Planck‐Institut für Informatik, Saarbrücken, gewählt. Er ist Nachfolger des Chemikers Prof. Dr. Helmut Schwarz, Professor an der Technischen Universität Berlin und Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung.

Impressionen von der Eröffnung der Jahresversammlung 2015

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten

Grundsätze für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grundsätze für Pressemitteilungen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR (pdf)