Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Nachricht | Donnerstag, 09. Juni 2016

Jörg Hacker als Vorsitzender des Kuratoriums der Wissenschaftspressekonferenz wiedergewählt

Der Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Professor Jörg Hacker, steht für eine weitere Amtszeit an der Spitze des Kuratoriums der Wissenschaftspressekonferenz (WPK). Bei der heutigen Jahreshauptversammlung an der Leopoldina in Halle (Saale) wurde zudem Professor Ulrich Trottenberg, Geschäftsführer der InterScience GmbH, als Schatzmeister des Kuratoriums wiedergewählt. Professor Reinhard Hüttl, Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften ‒ acatech, ist neuer stellvertretender Vorsitzender.

Die Wissenschaftspressekonferenz ist Deutschlands Verband der Wissenschaftsjournalisten. Ihr Ziel ist es, die Qualität im Wissenschaftsjournalismus zu fördern. Sie bietet ihren Mitgliedern Fortbildungen an und veranstaltet Diskussionsrunden, um den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu fördern. Die WPK wurde 1986 in Bonn gegründet. Seit 2015 hat die Geschäftsstelle ihren Sitz in Köln. Das Kuratorium berät und unterstützt die WPK. Ihm gehören Wissenschaftsinstitutionen und einzelne Forschungsinstitute an. Die Leopoldina trat dem WPK-Kuratorium im Jahr 2010 bei. Seit 2012 ist Leopoldina-Präsident Jörg Hacker Vorsitzender des Gremiums.

Weitere Informationen

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten

Grundsätze für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grundsätze für Pressemitteilungen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR (pdf)