Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Nachricht | Donnerstag, 31. Juli 2014

Leopoldina 3D: Das Hauptgebäude der Nationalakademie in neuer Perspektive

Leopoldina 3D: Das Hauptgebäude der Nationalakademie in neuer Perspektive

Einen virtuellen Anflug auf das Hauptgebäude der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina zeigt jetzt eine computergenerierte Animation. Das Gebäude mit der wechselvollen Geschichte wird so erstmals dreidimensional am Bildschirm erlebbar. Das Modell und die Topografie der Umgebung des halleschen Jägerbergs wurden am Institut für Geowissenschaften und Geografie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg erarbeitet.

Grundlage für das dreidimensionale Modell des ehemaligen Logenhauses war eine fotografische Dokumentation der Fassaden. Anhand der Bilder und mithilfe von Daten über das Geländeprofil der umgebenden Stadtlandschaft hat der Geowissenschaftler Michael Pokladek das Gebäude am Computer modelliert und anschließend den Anflug aus Sicht einer virtuellen Kamera animiert.

Das markante Gebäude an zentraler Stelle in der Stadt Halle lässt die unterschiedlichen Bauphasen seit dem frühen 19. Jahrhundert erkennen. Zuletzt von der Universität als Hörsaalgebäude genutzt, konnte die Leopoldina es 2009 von der Weltkugelstiftung erwerben. Nach denkmalgerechter Sanierung nimmt die Nationale Akademie der Wissenschaften seit 2012 von hier aus ihre Aufgaben in der wissenschaftsbasierten Beratung von Politik und Gesellschaft wahr.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten

Grundsätze für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grundsätze für Pressemitteilungen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR (pdf)