Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Nachricht | Montag, 01. Juli 2013

Leopoldina lädt zur Langen Nacht der Wissenschaften auf den Jägerberg

5 Jahre Nationalakademie

Leopoldina lädt zur Langen Nacht der Wissenschaften auf den Jägerberg

Bild: © Markus Scholz für die Leopoldina.

Mit einem abwechslungsreichen Programm beteiligt sich die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina an der Langen Nacht der Wissenschaften am Freitag, 5. Juli 2013 in Halle an der Saale. Zu ihrem fünften Jubiläum als Nationalakademie öffnet sie ihre Tore und lädt zu einer Ausstellung, einem Science Slam, einer Fishbowl-Diskussion und zu einem Nacht-Vortrag.

Leopoldina-Nacht 2013
Freitag 5. Juli, 17.00 bis 24.00 Uhr
Jägerberg 1 (vormals Moritzburgring 10)
06108 Halle (Saale)
Shuttlebus-Haltestelle: Friedemann-Bach-Platz

Um 17.00 Uhr eröffnet Leopoldina-Präsident Prof. Dr. Jörg Hacker die interaktive Wissensausstellung „Von der Idee zur Erkenntnis“.  In der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) konzipierten Ausstellung vollziehen Besucher den Weg herausragender Forschungsprojekte nach, von einer erstaunlichen Beobachtung über mutige Versuche bis hin zu neuem Wissen oder innovativen Lösungen. Auf zehn multimedial gestalteten Inseln erfährt der Betrachter, wie man Ölunfälle auf hoher See bekämpfen kann, warum Schleiereulen so gut hören können oder was Gitarrensaiten mit Nano-Sensoren gemeinsam haben. Neben der bunten Vielfalt der Themen richtet die Ausstellung den Blick auch auf die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hinter den Projekten.

Ein Höhepunkt des Abends ist der Leopoldina Science Slam um 19.00 Uhr. Drei junge Wissenschaftler stellen dabei ihr Forschungsgebiet kompakt, prägnant und unterhaltsam vor. Das Publikum entscheidet, welcher der jungen Forscher sein Thema am besten vermittelt hat.

In einer Fishbowl-Diskussion um 21.00 Uhr können die Besucher der Leopoldina-Nacht selbst aktiv werden und mit Experten über aktuelle Fragen der Familienpolitik debattieren. „Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Betreuung. Wie gelingt Deutschland eine Zukunft mit Kindern?“ lautet das Thema, das Leopoldina-Mitglied Prof. Dr. Hans Bertram (Soziologe, Humboldt-Universität zu Berlin), Carmen Niebergall (Vorsitzende des Demografie-Beirats Sachsen-Anhalt) und Andrea Ritschel (Leiterin des Familienbüros der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) diskutieren werden. Moderiert wird die Runde von Sven Kochale (MDR Info).

Zum Abschluss der Leopoldina-Nacht um 23.00 Uhr erläutert die Generalsekretärin, Prof. Dr. Jutta Schnitzer-Ungefug, in einem Vortrag die Aufgaben und Strukturen der Leopoldina und stellt die Geschichte des Gebäudes vor.

Im Garten der Leopoldina erwartet Besucher ein Angebot an Speisen und Getränken, Bänke laden zu Gesprächen und zum Verweilen ein.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten

Grundsätze für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grundsätze für Pressemitteilungen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR (pdf)