Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Nachricht | Freitag, 15. Juni 2018

Leopoldina stiftet Nees-von-Esenbeck-Büste in Bonn

Botanische Gärten Bonn wurden 1818 von dem damaligen Leopoldina-Präsidenten gegründet

Leopoldina stiftet Nees-von-Esenbeck-Büste in Bonn

Foto: R. Schönemund

Zum 200-Jährigen Jubiläum der Botanischen Gärten Bonn hat die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina eine Büste des Gründungsdirektors der Gärten, Christian Gottfried Daniel Nees von Esenbeck, gestiftet. Die Plastik wird heute im Rahmen eines Festsymposiums in Bonn enthüllt. Am Vormittag hält Prof. Dr. Dr. Gunnar Berg, Vizepräsident der Leopoldina, ein Grußwort.

Die Botanischen Gärten der Universität Bonn wurden im Jahr 1818 gegründet. Gründungsdirektor war der bedeutende Naturforscher Christian Gottfried Daniel Nees von Esenbeck, der damals auch Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina war. Die Botanischen Gärten in Bonn gelten als eine der bedeutendsten Einrichtungen ihrer Art im deutschsprachigen Raum. Die Pflanzensammlung wird auch heute noch in die aktuelle Forschung eingebunden.

Die Büste des Gründungsdirektors Nees von Esenbeck wurde von dem halleschen Künstler Prof. Bernd Göbel entworfen. Sie ist ein Geschenk der Leopoldina an die Botanischen Gärten Bonn.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten

Grundsätze für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grundsätze für Pressemitteilungen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR (pdf)