Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Presse

Pressemitteilungen

884 Pressemitteilungen
  • Allianz der Wissenschaftsorganisationen unterstützt „March for Science“

    Gemeinsame Stellungnahme der Allianz der Wissenschaftsorganisationen

    Donnerstag, 6. April 2017 - Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen begrüßt und unterstützt den „March for Science“. Er wird, initiiert in den Vereinigten Staaten, am 22. April auch in zahlreichen deutschen Städten und an vielen anderen Orten in der Welt stattfinden. Der Demonstrationszug ist ein wichtiges und deutliches Zeichen für die Freiheit der Wissenschaften. Er richtet sich gegen die Angriffe, denen diese Freiheit derzeit in einer ganzen Reihe von Gesellschaften und Staaten auch mitten in der Europäischen Union ausgesetzt ist.

  • „Energiesysteme der Zukunft“: Projektwebsite ist online

    Gemeinsame Pressemitteilung
    acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina
    Union der deutschen Akademien der Wissenschaften

    Montag, 3. April 2017 - Alle Informationen zum Akademienprojekt „Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS) auf einen Blick: Ab heute hat die gemeinsame Initiative der Wissenschaftsakademien acatech, Leopoldina und Akademienunion eine eigene Homepage. Unter der Adresse www.energiesysteme-zukunft.de bündelt sie alle Themen, Veranstaltungen und Publikationen des Projekts, in dem mehr als 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zusammenarbeiten.

  • Genome Editing an humanen Zellen: Expertengruppe veröffentlicht Leopoldina-Diskussionspapier

    Mittwoch, 29. März 2017 - Neue molekularbiologische Methoden, die gezielte Eingriffe in das Erbgut erlauben, eröffnen vielversprechende Möglichkeiten in Forschung und Anwendung. Die unter den Begriffen Genome Editing und Genomchirurgie bekannten Verfahren machen jedoch auch eine gesamtgesellschaftliche Diskussion über ethische und rechtliche Fragen notwendig. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die Forschung an humanen Zellen. Die Forschung an menschlichen Embryonen ist in Deutschland durch das Embryonenschutzgesetz verboten. Das Gesetz, das 2011 zuletzt geändert wurde, deckt allerdings nicht alle Fragen ab, die die neuen Methoden der Genomchirurgie aufwerfen. Um die Diskussion zu diesem Themenkomplex in Deutschland zu fördern, hat eine interdisziplinär besetzte Expertengruppe der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina das Diskussionspapier „Ethische und rechtliche Beurteilung des genome editing in der Forschung an humanen Zellen“ verfasst, das heute veröffentlicht wird.

  • Wie kann man Lebensqualität definieren und messen? Leopoldina veröffentlicht Diskussionspapier „Gutes Leben oder gute Gesellschaft?“

    Montag, 27. März 2017 - Die Lebensqualität in einer Gesellschaft hängt nicht nur von der Entwicklung des materiellen Wohlstandes ab, sondern auch von Bedingungen und Erfahrungen der Gesundheit, Bildung, Arbeit, soziale Beziehungen und soziale Teilhabe. Bereits seit den 1960er Jahren werden dafür Kataloge für Dimensionen und Indikatoren identifiziert und Methoden entwickelt, um sie zu messen. Für eine Gesellschaft, in der die Menschen länger leben als je zuvor, ist die Lebensqualität von steigender Bedeutung. In den vergangenen Jahren wurden aus neuen Erkenntnissen und Methoden der Sozial- und Verhaltenswissenschaften neue Indikatoren entwickelt. Auch die amtierende Bundesregierung hat mit ihrer Initiative zu „Gut Leben in Deutschland“ eine umfassende Sozialberichterstattung auf den Weg gebracht. Im jetzt veröffentlichten Leopoldina-Diskussionspapier „Gutes Leben oder gute Gesellschaft?“ erläutern die Autoren Karl Ulrich Mayer und Ursula Staudinger den Stand der Forschung zu Dimensionen und Messung von Lebensqualität und zeigen Herausforderungen für Wissenschaft und Politik auf.

  • Deutsch-israelisches Symposium „Law and Economics“: Experten diskutieren die Regulierung von Wirtschaft und Finanzsektor

    Donnerstag, 23. März 2017 - Die europäische Finanzkrise und die staatlichen Reaktionen darauf haben eine Debatte über Regulierungen im Finanz- und Wirtschaftsumfeld ausgelöst. Vor allem die Durchsetzung von rechtlichen und ethischen Regeln für Banken und Unternehmen wird seither intensiv diskutiert. Gemeinsam mit der Israel Academy of Sciences and Humanities (Israelische Akademie der Natur- und Geisteswissenschaften) veranstaltet die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Berlin das Symposium „Law and Economics“ um diese Fragen mit Experten zu diskutieren.

  • Verbesserte Gesundheitsversorgung: Empfehlungen für den G20-Gipfel an Angela Merkel übergeben

    Mittwoch, 22. März 2017 - Bei dem heutigen Dialogforum an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) haben die Wissenschaftsakademien der G20-Staaten Empfehlungen zur späteren Beratung beim G20-Gipfel im Juli an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel übergeben. Das Papier mit Empfehlungen zur Verbesserung der weltweiten Gesundheitsversorgung wurde gemeinsam von den Wissenschaftsakademien der G20-Staaten unter Federführung der Leopoldina erarbeitet. Erstmals bringen die Akademien Empfehlungen im Vorfeld des Gipfeltreffens ein.

  • Digitales Ich – Digitales Wir: Podiumsdiskussion mit Schülern und Wissenschaftlern zur Zukunft der Demokratie

    Donnerstag, 16. März 2017 - Am Freitag, 24. März, werden Experten aus den Fachgebieten Zukunftsforschung, Informatik und Kommunikationswissenschaft gemeinsam mit Schülern der elften Klasse über die Digitalisierung und ihre Folgen für die Demokratie diskutieren. Die Veranstaltung „Digitales Ich – Digitales Wir“ wird von der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt ausgerichtet und findet im Leopoldina-Hauptsitz in Halle (Saale) statt.

  • Stellungnahme der Wissenschaftsakademien: Verbraucherpolitik für die Energiewende

    Gemeinsame Pressemitteilung
    acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina
    Union der deutschen Akademien der Wissenschaften

    Mittwoch, 15. März 2017 - Zum Weltverbrauchertag am 15. März werfen die Wissenschaftsakademien ein Schlaglicht auf den Energieverbrauch in Deutschland: Gut ein Viertel entfällt auf Privathaushalte. Soll die Energiewende gelingen, muss jeder Einzelne einen Beitrag leisten. Wir müssen nicht nur Energie sparen, sondern unseren Verbrauch künftig auch stärker an die schwankende Einspeisung aus Wind- und Solarenergie anpassen. Wie also lassen sich Verbraucher motivieren, ihr Verhalten dauerhaft zu ändern? Eine Arbeitsgruppe des Akademienprojekts „Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS) hat den Stand der Forschung dazu ausgewertet und fasst die Ergebnisse in der Stellungnahme „Verbraucherpolitik für die Energiewende“ zusammen.

  • Nationalakademie Leopoldina ernennt neue Mitglieder

    Mittwoch, 8. März 2017 - Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina begrüßt am Mittwoch, 15. März 2017, ihre neuen Akademiemitglieder. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehören der Klasse I – Mathematik, Natur- und Technikwissenschaften an. Der Präsident der Leopoldina, Professor Jörg Hacker, wird ihnen ihre Mitgliedsurkunden im Rahmen des jährlichen Symposiums der Klasse I überreichen. Folgende Wissenschaftler sind 2016 in die Klasse I hinzu gewählt worden:

  • Ursprung und Schicksal unserer Milchstraße: Vortrag zu computergestützter Astronomie an der Leopoldina

    Mittwoch, 8. März 2017 - Galaxien bestehen aus hunderten Milliarden Sternen und zeigen vielfältige Formen und Größen. Wie kann die Entstehung und die Entwicklung dieser riesigen Formationen erforscht werden? Dieser Frage widmet sich der Vortrag „Simulierte Universen: Ursprung und Schicksal unserer Milchstraße“, den Prof. Dr. Volker Springel, Astrophysiker und Mitglied der Leopoldina, am Mittwoch, 15. März, 17:30 Uhr an der Leopoldina in Halle hält. Springel hat sich auf rechnergestützte Astrophysik spezialisiert und erforscht Galaxienentstehung und Kosmologie mit Hilfe hochleistungsfähiger Superrechner.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über aktuelle Pressemitteilungen:

RSS-Feed der Pressemitteilungen

Grundsätze für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grundsätze für Pressemitteilungen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR (pdf)