Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Presse

Pressemitteilungen

71 Pressemitteilungen
  • Nationalakademie Leopoldina kommentiert Klimaschutzpaket der Bundesregierung

    Die Bundesregierung hat auf die Diskussionen über die Jahrhundertherausforderung Klimawandel reagiert und am 9. Oktober ein Klimaschutzpaket verabschiedet. Es soll bewirken, dass Deutschland seinen Beitrag zu den Zielen des Pariser Klimagipfels von 2015 leisten kann. Anlässlich des nun anstehenden Gesetzgebungsverfahrens zur Umsetzung des Klimaschutzpaketes veröffentlicht die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina heute einen Kommentar zu den von der Bundesregierung skizzierten Maßnahmen. Darin bezieht sie sich auf ihre bereits im Juli 2019 veröffentlichte Stellungnahme "Klimaziele 2030: Wege zu einer nachhaltigen Reduktion der CO₂-Emissionen". Im heutigen Kommentar empfiehlt sie, ein ambitionierteres System der CO₂-Bepreisung einzuführen als derzeit von der Bundesregierung geplant. Zudem solle ein unabhängiges wissenschaftliches Gremium eingerichtet werden, ausgestattet mit einem starken Mandat, um die Fortschritte im Klimaschutz kontinuierlich zu begutachten.

    mehr
  • Leopoldina-Vorlesung: Rechtsphilosoph Reinhard Merkel fragt nach Legitimierung der Kriminalstrafe

    Kriminalstrafen, das heißt die von einem Gericht bei Gesetzesübertretungen ausgesprochenen Strafen, sind Bestandteil jedes modernen Rechtsstaats. Für den Staat ist es grundlegend, dass er sein Strafsystem auch rechtfertigen kann. In einem Vortrag an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina fragt Prof. em. Dr. Reinhard Merkel, Mitglied der Leopoldina, nach der Legitimierung der modernen Kriminalstrafe. Vor dem Vortrag werden die neuen Mitglieder der Klasse IV – Geistes-, Sozial- und Verhaltenswissenschaften an der Leopoldina begrüßt. Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein und freuen uns über eine redaktionelle Erwähnung in Ihrem Medium.

    mehr
  • Nationalakademie Leopoldina ernennt neue Mitglieder

    Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina begrüßt am Mittwoch, 6. November 2019, um 17.30 Uhr neue Akademiemitglieder. Unter ihnen ist der Präsident des Bundesverfassungsgerichtes, Prof. Dr. Andreas Voßkuhle. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehören der Klasse IV – Geistes-, Sozial- und Verhaltenswissenschaften an. Der Präsident der Leopoldina, Prof. Dr. Jörg Hacker, wird ihnen ihre Mitgliedsurkunden im Rahmen des Abendvortrags der Klasse IV überreichen. Folgende Mitglieder sind in den vergangenen Monaten in die Klasse IV gewählt worden:

    mehr
  • Die Zukunft der Gesundheit: Nobelpreisträgerinnen und Nobelpreisträger diskutieren in Berlin

    Gemeinsame Presseeinladung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Nobel Media AB

    Wie kann gute Gesundheitsversorgung und ein gesundes Leben für alle ermöglicht werden? Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Gesundheit aus? Diesen und weiteren Fragen widmet sich der Nobel Prize Dialogue am Freitag, 8. November in Berlin. Unter dem Titel „Towards Health: Equality, Responsibility and Research“ sprechen fünf Nobelpreisträgerinnen und Nobelpreisträger über die Zukunft von Gesundheitsforschung und -politik. Gemeinsam mit der schwedischen Nobel Media AB veranstaltet die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina den Nobel Prize Dialogue erstmals in Deutschland. Zu der Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein und freuen uns über eine redaktionelle Ankündigung in Ihrem Medium.

    mehr
  • Wie viel Demokratie braucht Europa? Leopoldina und Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung starten neue Veranstaltungsreihe

    Gemeinsame Presseeinladung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)

    Ob Brexit, Eurokrise oder der Streit um Migration: Angesichts der politischen Spannungen in Europa stellt sich die Frage, wie die Zukunft der Europäischen Union gestaltet werden soll. Darüber wollen wir mit dem Publikum und Persönlichkeiten aus Politik und Wissenschaft in einer neuen Veranstaltungsreihe diskutieren: Die „Europa-Debatte“, gemeinsam organisiert von der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und dem Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), rückt in jeder Ausgabe ein eigenes Thema in den Fokus. Zu dieser gemeinsamen Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein und freuen uns über eine redaktionelle Erwähnung in Ihrem Medium.

    mehr
  • Rettung von Kulturgütern im Katastrophenfall: Leopoldina bietet Workshop an

    Nach einer Katastrophe wie einem Brand, einer Überschwemmung oder einer geplatzten Wasserleitung stellt sich für Archive, Bibliotheken und Museen die Frage, ob und wie wertvolles Kulturgut gerettet werden kann. Zur Erstversorgung von Kulturgütern im Katastrophenfall richtet die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Kooperation mit der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) einen Workshop aus. Zu dieser Veranstaltung laden wir Pressevertreterinnen und Pressevertreter herzlich ein.

    mehr
  • Ernst Haeckels ambivalentes Vermächtnis: Leopoldina widmet sich der wissenschaftlichen und politischen Wirkung des Naturforschers

    Wie kaum ein anderer Naturwissenschaftler aus dem deutschsprachigen Raum verkörpert Ernst Haeckel (1834-1919) die Zwiespältigkeit der Biologie im ausgehenden 19. Jahrhundert. Im Jahr des 100. Todestages Haeckels setzt sich das Zentrum für Wissenschaftsforschung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in seiner Herbsttagung kritisch mit Haeckels Gedankenwelt sowie der Nachwirkung des Naturforschers und Philosophen auseinander. Zu der Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein und freuen uns über eine redaktionelle Erwähnung in Ihrem Medium.

    mehr
  • Bundespräsident Steinmeier spricht zum Abschluss der Kampagne „Freiheit ist unser System“ der Allianz der Wissenschaftsorganisationen

    Mit einem starken Appell hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Wissenschaft aufgefordert, sich mit ihren Erkenntnissen aktiv in demokratische Debatten einzubringen. Der Bundespräsident sprach heute zum Abschluss der Kampagne „Freiheit ist unser System“ der Allianz der Wissenschaftsorganisationen bei einem Festakt im Futurium in Berlin.

    mehr
  • Vom Urknall bis zur Chronomedizin: Leopoldina-Jahresversammlung widmet sich dem Thema Zeit

    Die Zeit ist eine Urerfahrung des Menschen, gleichzeitig bleibt sie ein Mysterium. Sie spielt in unserem Alltag und in fast allen wissenschaftlichen Fachdisziplinen eine Rolle. „Zeit in Natur und Kultur“ ist deswegen das Thema der diesjährigen Jahresversammlung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, die heute in Halle (Saale) eröffnet wurde. Zwei Tage lang werden exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Ergebnisse ihrer Forschung präsentieren und dabei so unterschiedliche Themen wie den Einfluss des Tageszyklus auf Schlaf, die Reaktion unseres Gehirns auf musikalische Rhythmen oder die Zeitmessung von quantenmechanischen Prozessen erörtern. Im Rahmen der feierlichen Eröffnung am Vormittag sprach Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt.

    mehr
  • Mediziner Thomas Krieg ist neuer Vizepräsident der Leopoldina

    Der Senat der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat den Mediziner Prof. Dr. Thomas Krieg (Köln) zu ihrem neuen Vizepräsidenten gewählt. Der Dermatologe folgt dem Pharmakologen Prof. Dr. Martin Lohse, der nach zwei Amtszeiten turnusgemäß ausscheidet. Dem Präsidium der Leopoldina gehören vier Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten an. Ihre Amtszeit beträgt jeweils fünf Jahre. Thomas Kriegs Amtszeit hat unmittelbar mit der Wahl in der Senatssitzung am 19. September 2019 begonnen. In seiner dieser Sitzung wählte der Senat zudem die beiden Präsidiumsmitglieder Prof. Dr. Martin Quack und Prof. Dr. Hans-Peter Zenner für eine weitere Amtszeit. Der Chemiker Martin Quack ist seit 2014 Präsidiumsmitglied für den Adjunktenkreis Schweiz. Der Mediziner Hans-Peter Zenner ist ebenfalls seit 2014 Mitglied des Leopoldina-Präsidiums in seiner Funktion als Sekretar der Klasse III ‒ Medizin.

    mehr

KONTAKT

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

KONTAKT

Leopoldina

Julia Klabuhn

Redakteurin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 47 239 - 802
Fax 0345 - 47 239 - 809
E-Mail julia.klabuhn @leopoldina.org

Presseverteiler

Melden Sie sich für den Presseverteiler der Leopoldina an.

Anmelden

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über aktuelle Pressemitteilungen:

RSS-Feed der Pressemitteilungen